-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester United - Bruno Fernandes: "Benutzt nicht meinen Namen, um Ärger zu machen"

Von SPOX
Wollen auch in schlechten Zeiten zusammenhalten: Manchester Uniteds Trainer Ole Gunnar Solskjaer und Topscorer Bruno Fernandes.

Bruno Fernandes hat entschieden dementiert, bei der historischen 1:6-Klatsche von Manchester United gegen Tottenham mit Trainer Ole Gunnar Solskjaer aneinander geraten zu sein. "Ich glaube man wollte uns destabilisieren. Was geschrieben und gesagt wurde, stimmt einfach nicht", sagte der 26-Jährige nach dem 3:0-Sieg der portugiesischen Nationalmannschaft über Schweden am Mittwochabend nach Angaben von A Bola den anwesenden TV-Reportern.

Englische Medien hatten nach der herben Niederlage der Red Devils Anfang Oktober berichtet, dass Fernades nach seiner Auswechslung zur Halbzeit beim Stand von 1:4 in Rage gewesen sei und sich ein Wortgefecht mit dem in der Kritik stehenden Solskjaer geliefert habe.

"Punkt eins: Es war eine Dikussion mit Mitspielern, um genauer zu sein mit nur einem Mitspieler", sagte der Portugiese über den Vorfall: "Es stimmt, dass ich ausgewechselt wurde. Der Trainer sagte mir, dass das Spiel eh gelaufen sei und wir noch viele Spiele vor uns haben. Natürlich war ich damit nicht zufrieden, aber ich habe nichts gesagt, was der Mannschaft schaden könnte."

Gleichzeitig schickte Bruno Fernandes noch eine Warnung an alle Kritiker der Red Devils, die nach dem verkorksten Saisonstart mit nur einem Sieg aus den ersten drei Spielen zahlreich sind. "Benutzt nicht meinen Namen, den meiner Teamkollegen oder den des Trainers, um bei Manchester United Ärger zu machen. Die Stimmung im Team ist gut und wir werden im nächsten Spiel die Antwort geben."

Am kommenden Samstag trifft Manchester auf Newcastle United (ab 21 Uhr im Liveticker). Aktuell liegen die Red Devils auf dem 16. Tabellenplatz. Bruno Fernandes war erst im Januar 2020 für 55 Millionen Euro nach Manchester gewechselt und etablierte sich prompt als Leistungsträger. In bislang 26 Spielen steht er bei 14 Toren (davon zehn Elfmeter) und zehn Vorlagen.

Premier League: Die Tabelle nach dem 3. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.FC Everton412:5712
2.Aston Villa311:299
3.Leicester City412:759
4.FC Arsenal48:539
5.FC Liverpool411:1109
6.Tottenham Hotspur412:577
7.FC Chelsea410:647
8.Leeds United49:817
9.Newcastle United46:517
10.West Ham United48:446
11.FC Southampton45:6-16
12.Crystal Palace45:7-26
13.Wolverhampton Wanderers44:7-36
14.Manchester City36:7-14
15.Brighton & Hove Albion48:10-23
16.Manchester United35:11-63
17.West Bromwich Albion45:13-81
18.FC Burnley33:8-50
19.Sheffield United41:6-50
20.FC Fulham43:11-80
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung