-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester Uniteds Kapitän Harry Maguire nach Verhaftung wieder frei

SID
Muss sich wegen eines Angriffs auf einen Polizisten verantworten: ManUnited Kapitän Harry Maguire.

Kapitän Harry Maguire vom englischen Rekordmeister Manchester United ist am Samstag aus griechischem Polizeigewahrsam entlassen worden. Donnerstagnacht hatten Beamte ihn auf der Urlaubsinsel Mykonos wegen eines angeblichen Angriffs auf einen Polizisten festgenommen.

Lokale TV-Bilder zeigten nun, wie der 27-Jährige das Gericht der Nachbarinsel Syros in Begleitung seines Anwaltteams verließ.

Die Polizei war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gerufen worden, um eine Schlägerei zwischen zwei Touristengruppen zu beenden. Der griechische Fernsehsender Mega berichtete, sei die Lage um Maguire eskaliert, nachdem jemand aus der anderen Gruppe seine Schwester geschlagen haben soll.

Anschließend hätten sich der englische Nationalspieler, sein Bruder und ein Freund eine Auseinandersetzung mit den Polizisten geliefert, vier Beamte seien leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, soll einer der Verdächtigen außerdem versucht haben, die Beamten zu bestechen, um den Vorfall zu vertuschen.

Manchester United äußerte sich nur in einem knappen Statement zu dem Vorfall. Der Verein habe "Kenntnis von einem angeblichen Vorfall mit Harry Maguire auf Mykonos. Es wurde Kontakt zu ihm aufgenommen, und er arbeitet voll und ganz mit den griechischen Behörden zusammen."

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung