Cookie-Einstellungen

Beinharte Typen! Die Top 11 der Liverpool-Legionäre

 
Der FC Liverpool blickt auf eine ruhmreiche Geschichte zurück. Anlässlich des 49. Geburtstages von Didi Hamann am 27. August zeigen wir unsere Top 11 mit den besten ausländischen Spielern der Reds-Historie. Für Klopps Meistertruppe bleibt wenig Platz.
© getty
Der FC Liverpool blickt auf eine ruhmreiche Geschichte zurück. Anlässlich des 49. Geburtstages von Didi Hamann am 27. August zeigen wir unsere Top 11 mit den besten ausländischen Spielern der Reds-Historie. Für Klopps Meistertruppe bleibt wenig Platz.
BRUCE GROBBELAAR (von 1981 bis 1994 beim FC Liverpool): Der Nationaltorhüter Simbabwes lief mehr als 600 Mal für die Reds auf und gewann unter anderem sechsmal die Meisterschaft, dreimal den FA Cup und 1984 den Europapokal der Landesmeister.
© imago images/Colorsport
BRUCE GROBBELAAR (von 1981 bis 1994 beim FC Liverpool): Der Nationaltorhüter Simbabwes lief mehr als 600 Mal für die Reds auf und gewann unter anderem sechsmal die Meisterschaft, dreimal den FA Cup und 1984 den Europapokal der Landesmeister.
SAMI HYYPIÄ (von 1999 bis 2009 beim FC Liverpool): Über zehn Jahre hinweg hielt der Finne die Innenverteidigung der Reds zusammen und wurde zur absoluten Identifikationsfigur des Vereins. Gewann jegliche Titel an der Anfield Road – bis auf die Liga.
© imago images / Sportimage
SAMI HYYPIÄ (von 1999 bis 2009 beim FC Liverpool): Über zehn Jahre hinweg hielt der Finne die Innenverteidigung der Reds zusammen und wurde zur absoluten Identifikationsfigur des Vereins. Gewann jegliche Titel an der Anfield Road – bis auf die Liga.
ALAN HANSEN (von 1977 bis 1991 beim FC Liverpool): Unglaubliche 620 Mal stand der Schotte für den LFC auf dem Platz. Achtmal gewann der Innenverteidiger die Meisterschaft und dreimal den Europapokal der Landesmeister.
© imago images/Colorsport
ALAN HANSEN (von 1977 bis 1991 beim FC Liverpool): Unglaubliche 620 Mal stand der Schotte für den LFC auf dem Platz. Achtmal gewann der Innenverteidiger die Meisterschaft und dreimal den Europapokal der Landesmeister.
VIRGIL VAN DIJK (von 2018 bis heute beim FC Liverpool): Seit dreieinhalb Jahren an den Anfield Road. Gehört zu den besten Verteidigern überhaupt - es ist fast unmöglich, ihn auszudribbeln. Der Kreuzbandriss vom Oktober 2020 hat er längst weggesteckt.
© imago images/PA Images
VIRGIL VAN DIJK (von 2018 bis heute beim FC Liverpool): Seit dreieinhalb Jahren an den Anfield Road. Gehört zu den besten Verteidigern überhaupt - es ist fast unmöglich, ihn auszudribbeln. Der Kreuzbandriss vom Oktober 2020 hat er längst weggesteckt.
JAN MÖLBY (von 1984 bis 1995 beim FC Liverpool): Der Däne ist ohne Frage einer der technisch besten Spieler, die je das LFC-Trikot trugen. Seine teils mangelnde Fitness verhinderte aber eine noch größere Karriere. Holte drei Meisterschaften.
© imago images/Colorsport
JAN MÖLBY (von 1984 bis 1995 beim FC Liverpool): Der Däne ist ohne Frage einer der technisch besten Spieler, die je das LFC-Trikot trugen. Seine teils mangelnde Fitness verhinderte aber eine noch größere Karriere. Holte drei Meisterschaften.
XABI ALONSO (von 2004 bis 2009 beim FC Liverpool): Wenige Spieler strahlten jemals so eine Ruhe am Ball aus wie der Spanier. Zog über Jahre hinweg die Fäden im LFC-Mittelfeld, ehe es für ihn weiter zu Real Madrid und anschließend zum FC Bayern ging.
© imago images/Sportimage
XABI ALONSO (von 2004 bis 2009 beim FC Liverpool): Wenige Spieler strahlten jemals so eine Ruhe am Ball aus wie der Spanier. Zog über Jahre hinweg die Fäden im LFC-Mittelfeld, ehe es für ihn weiter zu Real Madrid und anschließend zum FC Bayern ging.
DIDI HAMANN (von 1999 bis 2006 beim FC Liverpool): Der einzige Deutsche in dieser Liste hielt Jahre lang das Mittelfeld der Reds zusammen und war auch beim legendären CL-Finalsieg 2005 von der Partie. Verwandelte damals einen Elfmeter.
© imago images / Ulmer
DIDI HAMANN (von 1999 bis 2006 beim FC Liverpool): Der einzige Deutsche in dieser Liste hielt Jahre lang das Mittelfeld der Reds zusammen und war auch beim legendären CL-Finalsieg 2005 von der Partie. Verwandelte damals einen Elfmeter.
PHILIPPE COUTINHO (von 2013 bis 2018 beim FC Liverpool): Kam 2013 von Inter und reifte an der Anfield zum absoluten Weltstar. 2018 zahlte Barca 145 Millionen Euro Ablöse für den Brasilianer, der aber nicht mehr an seine Leistungen herankommen sollte.
© imago images/Sportimage
PHILIPPE COUTINHO (von 2013 bis 2018 beim FC Liverpool): Kam 2013 von Inter und reifte an der Anfield zum absoluten Weltstar. 2018 zahlte Barca 145 Millionen Euro Ablöse für den Brasilianer, der aber nicht mehr an seine Leistungen herankommen sollte.
IAN RUSH (von 1988 bis 1996 beim FC Liverpool): Mit 229 Tore in 469 Ligaspielen ist der Waliser der erfolgreichste Torschütze der Vereinsgeschichte. Gewann fünfmal die Meisterschaft, viermal den FA Cup und zweimal den Europapokal der Landesmeister.
© imago images/Colorsport
IAN RUSH (von 1988 bis 1996 beim FC Liverpool): Mit 229 Tore in 469 Ligaspielen ist der Waliser der erfolgreichste Torschütze der Vereinsgeschichte. Gewann fünfmal die Meisterschaft, viermal den FA Cup und zweimal den Europapokal der Landesmeister.
MOHAMED SALAH (von 2017 bis heute beim FC Liverpool): Schaffte vor seinem Wechsel zum LFC nirgends den Durchbruch – dann dafür aber so richtig. War einer der Hauptgründe für die Titelgewinne der Reds, seit Jahren einer der besten Stürmer der Welt.
© imago images / MB Media Solutions
MOHAMED SALAH (von 2017 bis heute beim FC Liverpool): Schaffte vor seinem Wechsel zum LFC nirgends den Durchbruch – dann dafür aber so richtig. War einer der Hauptgründe für die Titelgewinne der Reds, seit Jahren einer der besten Stürmer der Welt.
KENNY DALGLISH (von 1977 bis 1990 beim FC Liverpool, später Manager): 141 Tore in 449 Spielen, zweimal Englands Fußballer des Jahres und 1983 Zweiter bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres. Dazu vier Meistertitel – Dalgish ist eine LFC-Legende.
© imago images/Colorsport
KENNY DALGLISH (von 1977 bis 1990 beim FC Liverpool, später Manager): 141 Tore in 449 Spielen, zweimal Englands Fußballer des Jahres und 1983 Zweiter bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres. Dazu vier Meistertitel – Dalgish ist eine LFC-Legende.
Und so könnten die Reds-Legionäre auflaufen: Dreierkette in der Abwehr, Hamann als Abräumer, Xabi Alsonso zieht die Fäden. Coutinho bedient den Dreiersturm.
© SPOX
Und so könnten die Reds-Legionäre auflaufen: Dreierkette in der Abwehr, Hamann als Abräumer, Xabi Alsonso zieht die Fäden. Coutinho bedient den Dreiersturm.
Honorable Mentions - ROBERTO FIRMINO (von 2015 bis heute beim FC Liverpool): Der Brasilianer kam 2015 für 41 Millionen aus Hoffenheim nach England. Bildete mit Mane und Salah eines der besten Sturmtrios Europas, zuletzt aber oft verletzt.
© imago images / PA Images
Honorable Mentions - ROBERTO FIRMINO (von 2015 bis heute beim FC Liverpool): Der Brasilianer kam 2015 für 41 Millionen aus Hoffenheim nach England. Bildete mit Mane und Salah eines der besten Sturmtrios Europas, zuletzt aber oft verletzt.
FERNANDO TORRES (von 2007 bis 2011 beim FC Liverpool): Mit 23 Jahren kam El Nino in die Premier League und verzauberte die Fans auf Anhieb. In seiner Hochform war er einer der gefürchtetsten Stürmer der Welt. Wurde danach nirgends mehr glücklich.
© imago images / HochZwei/International
FERNANDO TORRES (von 2007 bis 2011 beim FC Liverpool): Mit 23 Jahren kam El Nino in die Premier League und verzauberte die Fans auf Anhieb. In seiner Hochform war er einer der gefürchtetsten Stürmer der Welt. Wurde danach nirgends mehr glücklich.
LUIS SUAREZ (von 2011 bis 2014 beim FC Liverpool): Begeisterte die Fans durch seinen Torinstinkt und nach 82 Toren und 47 Assists in 133 Spielen ging es für 80 Mio. Euro weiter zu Barca. Nun zurück bei seinem Jugendverein Nacional Montevideo.
© imago images / HochZwei/International
LUIS SUAREZ (von 2011 bis 2014 beim FC Liverpool): Begeisterte die Fans durch seinen Torinstinkt und nach 82 Toren und 47 Assists in 133 Spielen ging es für 80 Mio. Euro weiter zu Barca. Nun zurück bei seinem Jugendverein Nacional Montevideo.
ALISSON BECKER (von 2018 bis heute beim FC Liverpool): War ein immanenter Bestandteil für die zwei großen Titelgewinne unter Klopp. Löste das über Jahre herrschenden Torwartproblem der Reds und gehört zu den besten seines Fachs.
© imago images / Xinhua
ALISSON BECKER (von 2018 bis heute beim FC Liverpool): War ein immanenter Bestandteil für die zwei großen Titelgewinne unter Klopp. Löste das über Jahre herrschenden Torwartproblem der Reds und gehört zu den besten seines Fachs.
SADIO MANE (von 2016 bis 2022 beim FC Liverpool): Afrikas Fußballer des Jahres 2019 war ebenfalls einer von Klopps Transfercoups und aus der Startelf der Reds über Jahre nicht wegzudenken. Geht jetzt für den FC Bayern auf Torejagd.
© imago images / PA Images
SADIO MANE (von 2016 bis 2022 beim FC Liverpool): Afrikas Fußballer des Jahres 2019 war ebenfalls einer von Klopps Transfercoups und aus der Startelf der Reds über Jahre nicht wegzudenken. Geht jetzt für den FC Bayern auf Torejagd.
JAVIER MASCHERANO (von 2007 bis 2010 beim FC Liverpool): Kam in einem kontroversen Deal 2007 von den Hammers zum FC Liverpool und bildete über Jahre hinweg gemeinsam mit Xabi Alonso und Steven Gerrad eines der besten Mittelfelds der Welt.
© imago images / Colorsport
JAVIER MASCHERANO (von 2007 bis 2010 beim FC Liverpool): Kam in einem kontroversen Deal 2007 von den Hammers zum FC Liverpool und bildete über Jahre hinweg gemeinsam mit Xabi Alonso und Steven Gerrad eines der besten Mittelfelds der Welt.
DIRK KUYT (von 2006 bis 2012 beim FC Liverpool): Der Niederländer wurde von Rafa Benitez zum Rechtsaußen umfunktioniert und sorgte dort für einige wichtige Tore. Beeindruckte zudem durch seinen stets unbändigen Kampfwillen.
© imago images / HochZwei/International
DIRK KUYT (von 2006 bis 2012 beim FC Liverpool): Der Niederländer wurde von Rafa Benitez zum Rechtsaußen umfunktioniert und sorgte dort für einige wichtige Tore. Beeindruckte zudem durch seinen stets unbändigen Kampfwillen.
STEPHANE HENCHOZ (von 1999 bis 2005 beim FC Liverpool): Gemeinsam mit Hyypiä und Hamann sorgte der Schweizer über Jahre hinweg dafür, dass die LFC-Defensive zusammengehalten wurde.
© imago images/Uwe Kraft
STEPHANE HENCHOZ (von 1999 bis 2005 beim FC Liverpool): Gemeinsam mit Hyypiä und Hamann sorgte der Schweizer über Jahre hinweg dafür, dass die LFC-Defensive zusammengehalten wurde.
MARTIN SKRTEL (von 2008 bis 2016 beim FC Liverpool): Trat in die Fußstapfen von Hyypiä und machte insgesamt 320 Spiele für die Engländer, ehe er unter Brendan Rodgers aussortiert wurde. Seine physische Präsenz war immer beeindruckend.
© imago images / Sportimage
MARTIN SKRTEL (von 2008 bis 2016 beim FC Liverpool): Trat in die Fußstapfen von Hyypiä und machte insgesamt 320 Spiele für die Engländer, ehe er unter Brendan Rodgers aussortiert wurde. Seine physische Präsenz war immer beeindruckend.
Daniel Agger (von 2006 bis 2014 beim FC Liverpool): 5,8 Millionen zahlten die Reds 2006 für den Dänen, was ihn zu diesem Zeitpunkt zum teuersten Verteidiger der Vereinsgeschichte machte. 232-mal trug er das Trikot des LFC.
© imago images / HochZwei/International
Daniel Agger (von 2006 bis 2014 beim FC Liverpool): 5,8 Millionen zahlten die Reds 2006 für den Dänen, was ihn zu diesem Zeitpunkt zum teuersten Verteidiger der Vereinsgeschichte machte. 232-mal trug er das Trikot des LFC.
JOHN ARNE RIISE (von 2001 bis 2008 beim FC Liverpool): Mit einer unfassbaren Schusskraft gesegnet (auch bei FIFA), sorgte der Norweger für das ein oder andere Traumtor in seiner LFC-Zeit. War über Jahre hinweg ein absoluter Fanliebling.
© imago images/Contrast
JOHN ARNE RIISE (von 2001 bis 2008 beim FC Liverpool): Mit einer unfassbaren Schusskraft gesegnet (auch bei FIFA), sorgte der Norweger für das ein oder andere Traumtor in seiner LFC-Zeit. War über Jahre hinweg ein absoluter Fanliebling.
CRAIG JOHNSTON (von 1981 bis 1988 beim FC Liverpool): War ein weitere Teil der goldenen LFC-Genration, die fünf Meistertitel holte. Nach seiner Karriere brachte er den Schuh heraus, der von Adidas als "Predator" auf der ganzen Welt vertrieben wurde.
© imago images / Colorsport
CRAIG JOHNSTON (von 1981 bis 1988 beim FC Liverpool): War ein weitere Teil der goldenen LFC-Genration, die fünf Meistertitel holte. Nach seiner Karriere brachte er den Schuh heraus, der von Adidas als "Predator" auf der ganzen Welt vertrieben wurde.
PEPE REINA (von 2005 bis 2014 beim FC Liverpool): Acht Jahre lang hielt der Spanier das Tor der Engländer sauber und sicherte sich von 2006 bis 2008 den Goldenen Handschuh für die meisten Spiele ohne Gegentor in der Premier League.
© imago images / Sportimage
PEPE REINA (von 2005 bis 2014 beim FC Liverpool): Acht Jahre lang hielt der Spanier das Tor der Engländer sauber und sicherte sich von 2006 bis 2008 den Goldenen Handschuh für die meisten Spiele ohne Gegentor in der Premier League.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung