Fussball

Wycombe-Aufstieg: Liverpool-Coach Jürgen Klopp gratuliert Adebayo Akinfenwa per WhatsApp-Anruf

Von SPOX
Liverpool-Coach Jürgen Klopp hat Angreifer Adebayo Akinfenwa (38) von Wycombe nach dessen Aufstieg mit dem Verein in die zweite englische Liga (Championship) auf eine ganz besondere Art überrascht.

Liverpool-Coach Jürgen Klopp hat Angreifer Adebayo Akinfenwa (38) von Wycombe nach dessen Aufstieg mit dem Verein in die zweite englische Liga (Championship) auf eine ganz besondere Art überrascht.

Dank eines 2:1-Erfolges im Play-off-Spiel gegen Oxford United stiegen die Chairboys zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte in die Zweitklassigkeit auf.

Im Anschluss an die Partie betonte Akinfenwa, der selbst bekennender Anhänger der Reds ist, bei Sky Sports: "Die einzige Person, die mich heute auf WhatsApp erreichen kann, ist Klopp, damit wir gemeinsam feiern können. Hast du mich verstanden?"

Der Meistertrainer ließ sich nicht lange bitten und folgte dem Aufruf des bulligen Stürmers. In einer Videobotschaft an Akinfenwa sagte Klopp: "Hallo, großer Mann. Herzlichen Glückwunsch! Ich habe das Spiel gesehen, aber nicht das Interview danach, doch Hendo [Jordan Henderson, Liverpool-Kapitän, Anm. d. Red.] oder ein anderer Spieler sagten mir, dass du gerne mit mir in Kontakt treten würdest - bitteschön!"

Der überglückliche Engländer teilte die Videobotschaft auf seinen Social-Media-Kanälen und schrieb: "Bist du irre? Der Mann, der Mythos, die Legende hat mir eine WhatsApp-Nachricht geschickt. Der heutige Tag kann nicht besser werden. Danke Klopp."

Nachdem der Titelgewinn der Reds feststand, kam Akinfenwa mit einem Trikot des LFC ins Training von Wycombe, woraufhin er vom Verein sanktioniert wurde. "Das einzige Mal, dass ich glücklich bin, eine Strafe zahlen zu müssen", teilte er damals auf Social Media mit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung