Fussball

Premier League: Sechs Coronafälle nach ersten Massentests

SID
Nach den ersten Massentests gab es sechs Befunde bei Spielern oder Mitarbeitern von Klubs aus der Premier League.

Bei der ersten Runde der Massentests in der Premier League sind sechs Coronafälle bei insgesamt drei Vereinen aufgetreten. Das teilte die Liga am Dienstag mit. Zuvor waren bei Spielern sowie Mitarbeitern aller Klubs insgesamt 748 COVID-19-Tests durchgeführt worden.

"Die positiv getesteten Spieler oder Mitarbeiter werden sich nun sieben Tage lang selbst isolieren", teilte die Premier League mit. Namen der betroffenen Personen oder der Vereine wurden nicht bekannt.

Am Abend gab der Tabellenzehnte FC Burnley allerdings bekannt, dass Assistenz-Teammanager Ian Woan zu den Infizierten zählt. Der 52-Jährige sei symptomfrei und halte sich nun zu Hause auf.

Die Premier-League-Klubs hatten am Dienstag nach wochenlanger Coronapause wieder das Training in Fünfergruppen aufnehmen dürfen. Die Liga ist seit dem 13. März ausgesetzt, insgesamt 92 Spiele stehen noch aus. Die Vereine hoffen auf eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Juni.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung