Premier League: Die Top 11 der besten aktuellen England-Legionäre

 
Spieler aus 61 Ländern kicken aktuell in der Premier League. Die meisten Legionäre stellt Frankreich mit 29 Aktiven - doch kein Franzose hat es in die von SPOX aufgestellte Top 11 der derzeit besten Ausländer in England geschafft.
© imago images
Spieler aus 61 Ländern kicken aktuell in der Premier League. Die meisten Legionäre stellt Frankreich mit 29 Aktiven - doch kein Franzose hat es in die von SPOX aufgestellte Top 11 der derzeit besten Ausländer in England geschafft.
TOR: Alisson Becker (FC Liverpool). Der Brasilianer kam 2018 vom AS Rom zu den Reds und entwickelte sich dort zu einem der besten Keeper der Welt. CL-Sieger 2019. Alisson ist einer von 21 brasilianischen Legionären in der Premier League.
© imago images
TOR: Alisson Becker (FC Liverpool). Der Brasilianer kam 2018 vom AS Rom zu den Reds und entwickelte sich dort zu einem der besten Keeper der Welt. CL-Sieger 2019. Alisson ist einer von 21 brasilianischen Legionären in der Premier League.
ABWEHR: Aymeric Laporte (Manchester City). Der Franzose wechselte im Januar 2018 von Bilbao in den Norden Englands und gewann dort unter anderem zweimal die Meisterschaft. Heißt mit vollem Namen übrigens Aymeric Jean Louis Gerard Alphonse Laporte.
© imago images
ABWEHR: Aymeric Laporte (Manchester City). Der Franzose wechselte im Januar 2018 von Bilbao in den Norden Englands und gewann dort unter anderem zweimal die Meisterschaft. Heißt mit vollem Namen übrigens Aymeric Jean Louis Gerard Alphonse Laporte.
Virgil van Dijk (FC Liverpool). Auch der Niederländer wechselte im Januar 2018, mit einer Ablösesumme von 84,65 Millionen Euro ist van Dijk der teuerste Abwehrspieler der Welt geworden. Wurde 2019 zudem zum besten Spieler Europas gewählt.
© imago images
Virgil van Dijk (FC Liverpool). Auch der Niederländer wechselte im Januar 2018, mit einer Ablösesumme von 84,65 Millionen Euro ist van Dijk der teuerste Abwehrspieler der Welt geworden. Wurde 2019 zudem zum besten Spieler Europas gewählt.
Andrew Robertson (FC Liverpool). Im Sommer 2017 ging der Schotte von Hull City zu den Reds und etablierte sich dort unter Jürgen Klopp in der Stammelf. Mittlerweile einer der besten Linksverteidiger der Welt. Tolle Flanken, viele Torvorlagen.
© imago images
Andrew Robertson (FC Liverpool). Im Sommer 2017 ging der Schotte von Hull City zu den Reds und etablierte sich dort unter Jürgen Klopp in der Stammelf. Mittlerweile einer der besten Linksverteidiger der Welt. Tolle Flanken, viele Torvorlagen.
MITTELFELD: Rodri (Manchester City). 70 Millionen Euro überwiesen die Citizens im vergangenen Sommer an Atletico Madrid, um den defensiven Mittelfeldspieler nach England zu lotsen. Bei City seitdem gesetzt und einer von 27 Spaniern in England.
© imago images
MITTELFELD: Rodri (Manchester City). 70 Millionen Euro überwiesen die Citizens im vergangenen Sommer an Atletico Madrid, um den defensiven Mittelfeldspieler nach England zu lotsen. Bei City seitdem gesetzt und einer von 27 Spaniern in England.
Heung-min Son (Tottenham Hotspur). Dreifacher Fußballer des Jahres in Südkorea und der einzige Spieler aus diesem Land in der Premier League. Kam 2015 aus Leverkusen zu den Spurs und erzielte dort in bislang 220 Pflichtspielen 83 Tore.
© imago images
Heung-min Son (Tottenham Hotspur). Dreifacher Fußballer des Jahres in Südkorea und der einzige Spieler aus diesem Land in der Premier League. Kam 2015 aus Leverkusen zu den Spurs und erzielte dort in bislang 220 Pflichtspielen 83 Tore.
Kevin De Bruyne (Manchester City). Zwölf Belgier spielen in Englands erster Liga, der ehemalige Wolfsburger ist mit Abstand der beste von ihnen. Kostete bereits 2015 76 Millionen Euro. Holte mit City schon sieben Titel.
© imago images
Kevin De Bruyne (Manchester City). Zwölf Belgier spielen in Englands erster Liga, der ehemalige Wolfsburger ist mit Abstand der beste von ihnen. Kostete bereits 2015 76 Millionen Euro. Holte mit City schon sieben Titel.
Leroy Sane (Manchester City). Mittlerweile auch schon 4 Jahre in England, dürfte es für den deutschen Nationalspieler bald zurück in die Bundesliga gehen. Wird wohl zum FC Bayern wechseln. Verpasste aufgrund eines Kreuzbandrisses die bisherige Saison.
© imago images
Leroy Sane (Manchester City). Mittlerweile auch schon 4 Jahre in England, dürfte es für den deutschen Nationalspieler bald zurück in die Bundesliga gehen. Wird wohl zum FC Bayern wechseln. Verpasste aufgrund eines Kreuzbandrisses die bisherige Saison.
ANGRIFF: Sadio Mane (FC Liverpool). Der Senegalese wechselte im Sommer 2016 von Southampton an die Anfield Road und avancierte dort zu einem der Erfolgsgaranten des Liverpooler Höhenflugs. 77 Tore in 161 Pflichtspielen für die Reds bislang.
© imago images
ANGRIFF: Sadio Mane (FC Liverpool). Der Senegalese wechselte im Sommer 2016 von Southampton an die Anfield Road und avancierte dort zu einem der Erfolgsgaranten des Liverpooler Höhenflugs. 77 Tore in 161 Pflichtspielen für die Reds bislang.
Sergio Agüero (Manchester City). 2011 ging es für den Argentinier von Atletico Madrid nach England, 2015 wurde er Torschützenkönig und ist mittlerweile der Ausländer mit den meisten Toren aller Zeiten in der Premier League (180 Buden in 261 Spielen).
© imago images
Sergio Agüero (Manchester City). 2011 ging es für den Argentinier von Atletico Madrid nach England, 2015 wurde er Torschützenkönig und ist mittlerweile der Ausländer mit den meisten Toren aller Zeiten in der Premier League (180 Buden in 261 Spielen).
Mohamed Salah (FC Liverpool). Einer von drei Ägyptern in der Premier League. Wechselte 2017 aus Rom zu den Reds und machte dort einen enormen Leistungssprung. Für Liverpool schoss er bislang 91 Tore in 144 Pflichtspielen.
© imago images
Mohamed Salah (FC Liverpool). Einer von drei Ägyptern in der Premier League. Wechselte 2017 aus Rom zu den Reds und machte dort einen enormen Leistungssprung. Für Liverpool schoss er bislang 91 Tore in 144 Pflichtspielen.
1 / 1
Werbung
Werbung