Fussball

Tottenham Hotspur will Harry Kane offenbar nicht an Rivalen aus der Premier League verkaufen

Von SPOX
Kanes Zukunft ist mehr als unklar.

Tottenham Hotspur hegt offenbar keine Absichten, Stürmer Harry Kane im Sommer abzugeben. Ein Verkauf an einen direkten Konkurrenten aus der Premier League sei laut eines Berichts von BBC zudem undenkbar.

Am vergangenen Mittwoch hatte es noch Gerüchte gegeben, dass Teameigener Daniel Levy bereit sei, Kane für die Rekordsumme von 227 Millionen Euro zu verkaufen. Demnach sollen die Spurs aufgrund der Coronakrise in finanziellen Problemen stecken. Besonders Manchester United gilt als großer Bewunderer des 26-Jährigen. Laut BBC sei ein Transfer zu den Red Devils oder einem anderen englischen Top-Klub aber keine Option.

Als weiterer Grund für die angeblichen Überlegungen von Levy nannten die englischen Medien Kanes irritierende Aussagen bezüglich eines Abbruchs der aktuell pausierten Saison. "Wenn wir bis in den Juli oder August hineinspielen und die nächste Saison dafür zurückschieben, sehe ich darin keinen allzu großen Nutzen", sagte der englische Stürmer via Instagram.

Kane hatte erst im Sommer 2018 einen Sechsjahresvertrag bei den Spurs unterschrieben. Angesichts der Corona-Pandemie gilt es ohnehin als unwahrscheinlich, dass ein Klub die angeblich geforderte Summe aufbringen kann.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung