Fussball

FC Liverpool - News und Gerüchte: Keine Ticket-Erstattung für Atletico-Fans

Von SPOX
In der Champions-League Begegnung am 11. März flogen die Reds nach Verlängerung aus dem internationalen Geschäft.

Nachdem einige Atletico-Fans angesichts der Ausbreitung des Coronavirus auf eine Reise ins Anfield verzichtet hatten, verweigert der FC Liverpool offenbar die Rückerstattung der Ticketkosten. Das berichtet die spanische AS. Außerdem erklärt Trainer Jürgen Klopp, dass er den Wechsel von Philippe Coutinho im Jahr 2018 respektierte. Youngster Neco Williams lobt Klopp in hohen Tönen. Aktuelle News und Gerüchte zum FC Liverpool findet Ihr hier.

Liverpool: Keine Ticketerstattung für Atletico-Fans

Laut Berichten der spanischen Sportzeitung AS verweigert der FC Liverpool die Rückerstattung der Tickets für das Champions-League-Viertelfinal-Rückspiel am 11. März.

290 Anhänger der Rojiblancos hatten die Reise auf die Insel nicht angetreten, da die Corona-Pandemie sich zu dieser Zeit erheblich ausbreitete, in Spanien waren bis dato bereits über 2200 COVID-19-Fälle bestätigt worden.

Die Gesamtsumme der nicht eingelösten Tickets soll sich auf rund 17.000 Euro belaufen, welche nun Atletico Madrid selbst stemmt.

Liverpool-Coach Jürgen Klopp respektierte Coutinhos Wechsel-Entscheidung

Liverpool-Coach Jürgen Klopp erklärte im Pure Football Podcast, dass er Verständnis für den Wechsel von Philippe Coutinho im Jahr 2018 zum FC Barcelona aufbrachte.

Coutinho verließ die Anfield Road damals, obwohl er erst kurz zuvor seinen Vertrag beim englischen Top-Klub verlängert hatte. Klopp erklärte: "Ich habe seine Entscheidung von Anfang an wirklich respektiert, nicht, dass ich das immer tue, aber ich dachte: 'Oh wow, das könnte schwierig werden."

Im Jahr zuvor schlugen die Verantwortlichen der Reds einen Wechsel aufgrund von Personalnot noch aus. Adam Lallana war zu diesem Zeitpunkt verletzt und so wäre das offensive Liverpool-Mittelfeld zu dünn besetzt gewesen.

Der nun 27 Jahre alte Coutinho verließ im Januar 2018 für 145 Millionen die britische Arbeiterstadt und heuerte beim FC Barcelona an. Nachdem es dort für ihn alles andere als rund lief, wurde er zu Beginn der Saison 2019/20 an die Säbener Straße zum FC Bayern München verliehen. Die Münchner besitzen eine mit 120 Millionen Euro dotierte Kaufoption für den brasilianischen Nationalspieler.

Liverpool-Youngster Neco Williams schwärmt von Jürgen Klopp

Liverpools Nachwuchsspieler Neco Williams hat von Jürgen Klopp geschwärmt. "Er war unglaublich, er ist unglaublich mit all den jungen Spielern, die in die erste Mannschaft aufsteigen. Wann immer wir Hilfe oder Unterstützung brauchen, er ist immer für uns da", sagte der Rechtsverteidiger im Interview mit dem Vereinsportal.

Der 18-jährige Williams erhielt in dieser Saison bereits fünfmal das Vertrauen seines Chefs, zu dem das Verhältnis offenbar blendend ist. So schwärmt der Waliser weiter: "Er macht Scherze mit uns haben und behandelt uns normal, wie einen seiner regulären Spieler. Egal ob es jetzt ein Jugendlicher oder einer seiner älteren, erfahreneren Spieler ist - er behandelt uns alle gleich. Wir teilen alle denselben Humor und es ist eine schöne Zeit in Melwood."

Der 18-jährige könnte in die Fußstapfen eines anderen Liverpool-Eigengewächs treten, namentlich Trent Alexander-Arnold, welcher sich seinen Stammplatz unter Klopp souverän erkämpft hat. So erklärt Williams wie genau er Alexander-Arnold inspiziert: "Wenn ich trainiere, versuche ich natürlich, mich auf mich selbst und mein eigenes Spiel zu konzentrieren, aber gleichzeitig beobachte ich Trent und untersuche, wie er spielt. Ich versuche, Teile seines Spiels in mein Spiel aufzunehmen. Das verbessert mich definitiv als Spieler", meint der Außenverteidiger. Bislang ist er in Liverpools U19 als Stammkraft gesetzt.

Neco Williams: Leistungsdaten der Saison 2019/2020

WettbewerbEinsätzeToreVorlagen
Premier League 2 (englische Jugendliga)1102
UEFA Youth League612
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung