Fussball

Premier League plant offenbar Turbo-Saison ab dem 1. Juni

Von SPOX
Jürgen Klopp ist mit Liverpool Tabellenführer.

Die englische Premier League plant angeblich, die aufgrund der Corona-Krise unterbrochene Saison ab dem 1. Juni im Eiltempo zu Ende zu spielen. Das berichtet der Sunday Telegraph.

Demnach wolle man die Saison innerhalb von nur sechs Wochen durchbringen. Dies würde bedeuten, dass man bis zum 11. Juli innerhalb von eineinhalb Monaten neun Spieltage absolvieren müsste.

Der FA Cup sei in diesem Szenario bereits miteinbezogen. Ungeachtet der Champions League und der Europa League wären für diesen Plan mehrere englische Wochen nötig. Partien vor leeren Rängen seien dabei eine Option.

Dass die Verträge vieler Spieler am 30. Juni auslaufen, hält die Liga anscheinend für ein nicht ganz so großes Problem. Man geht offenbar davon aus, dass man sich angesichts der Situation mit den Profis einigen werde.

Aktueller Plan ein "Best-Case-Szenario"

Außerdem heißt es in dem Bericht, dass die Premier League nach einer verkürzten Sommerpause dennoch bereits am 8. August in die neue Spielzeit starten wolle.

Der aktuelle Plan sei ein "Best-Case-Szenario". Die Hoffnung sei, dass man dadurch den finanziellen Schaden für die einzelnen Vereine begrenzen könne.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung