Fussball

Mesut Özil hätte offenbar am Deadline Day wechseln können - Arsenal lehnte ab

Von SPOX
Özil hätte den FC Arsenal beinahe verlassen.

Arsenal-Spielmacher Mesut Özil hätte die Gunners angeblich am Deadline Day noch verlassen können. Nach Informationen der britischen Tageszeitung The Mirror, hatte der ehemalige Nationalspieler ein Angebot eines Klubs aus Katar vorliegen, welches Arsenal allerdings ablehnte.

Der ausschlaggebende Grund war demnach, dass der Premier-League-Klub nicht rechtzeitig vor Transferschluss einen Ersatz hätte finden können.

Coach Mikel Arteta soll sich dem Bericht zufolge sogar gesprächsbereit gezeigt haben. Und das, obwohl der Weltmeister von 2014 nach sporadischen Einsätzen bei Ex-Trainer Unai Emery unter dem neuen Trainer wieder gesetzt ist.

In der laufenden Spielzeit kommt Özil, der seit 2013 das Arsenal-Trikot trägt, auf 18 Pflichtspiele, blieb allerdings bislang torlos. Sein Vertrag in London läuft noch bis 2021.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung