Fussball

Pep Guardiola schwört Manchester City trotz CL-Sperre die Treue

Von SPOX/SID
Pep Guardiola hat sich erstmals zur Europapokal-Sperre gegen Manchester City geäußert.

Teammanager Pep Guardiola hat sich erstmals zur Europapokal-Sperre gegen seinen Klub Manchester City geäußert und dem englischen Meister volle Unterstützung zugesichert.

"Der erste Moment war hart, aber nach ein paar Stunden ohne wirkliche Kontrolle war klar, dass wir den Klub zu 100 Prozent unterstützen", sagte der Spanier vor dem Nachholspiel in der Premier League gegen West Ham United am Mittwoch bei Sky Sports.

Das unabhängige Finanzkontrollgremium CFCB der Europäischen Fußball-Union (UEFA) hatte City am vergangenen Freitag für die kommenden zwei Spielzeiten von allen Europapokal-Wettbewerben ausgeschlossen. Zudem wurde der Verein zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Millionen Euro verurteilt.

Der Klub, der weitestgehend im Besitz der Herrscherfamilie des Emirats Abu Dhabi ist, habe im Zeitraum zwischen 2012 und 2016 Sponsoreneinnahmen in der Bilanz überbewertet, erklärte das CFCB. Weiter habe City während den Untersuchungen nicht ausreichend kooperiert.

Pep Guardiola schwört ManCity die Treue

Guardiola schwor ManCity sogar die Treue: "Wenn sie mich nicht entlassen, werde ich zu 100 Prozent bleiben. Jetzt mehr als je zuvor", sagte er. "Ich liebe diesen Klub. Das ist mein Verein und ich werde hier sein."

"Es ist nicht vorbei. Der Klub glaubt daran, dass es unfair ist, deshalb legen wir Einspruch ein. Wir sind optimistisch, dass sich am Ende die Wahrheit durchsetzt und wir in der nächsten Saison in der Champions League spielen werden", führte der Spanier aus.

Guardiola übernahm den Premier-League-Klub im Juli 2016 und zwei englischen Meistertiteln sowie zum einem FA-Cup-Sieg. Sein Vertrag ist bis 2021 datiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung