Fussball

Arsenal-Trainer Mikel Arteta schwärmt von Mesut Özil: "Unglaubliche Einstellung"

Von SPOX
Mesut Özil darf unter Mikel Arteta wieder auf mehr Spielzeit hoffen.

Arsenals neuer Teammanager Mikel Arteta hat nach dem 1:1 gegen Bournemouth am Boxing Day von Mesut Özil geschwärmt. Dem ehemaligen Nationalspieler winken wieder mehr Spielminuten.

"Er hat viel gearbeitet und hätte den Unterschied ausmachen können", sagte Arteta im Anschluss an sein Debüt als Arsenal-Trainer über Özil.

Arteta hatte den 31-Jährigen im offensiven Mittelfeld hinter Alexandre Lacazette und Pierre-Emerick Aubameyang aufgestellt.

"Seit ich hier bin, war seine Einstellung im Training unglaublich. Ich habe gesagt, dass ich jedem eine Chance geben möchte und diese möchte ich ihm auch geben", erklärte Arteta seine Entscheidung.

Freddie Ljungberg kritisiert Mesut Özil

Zuletzt stand Özil nicht einmal im Kader. Als ihn Interimstrainer Ljungberg beim 0:3 gegen Manchester City nach 60 Minuten auswechselte, ließ Özil seinem Frust freien Lauf. "Er ist vom Platz gegangen, hat seine Sachen genommen und sie weggetreten. Ich sagte ihm, dass wir uns bei Arsenal so nicht verhalten", erklärte Ljungberg.

Der Schwede ließ Özil im darauffolgenden Ligaspiel gegen den FC Everton aus dem Kader - offiziell wegen einer Fußverletzung. Doch Ljungberg klärte auf: "Mesut war verletzt, aber ich hätte ihn nicht für den Kader ausgewählt, weil ich Haltung bewahren will, und das ist etwas, was ich von einem Arsenal-Spieler nicht akzeptiere."

Mit Arteta als Trainer scheint sich das Blatt für Özil gewendet zu haben. Zwar nahm der Spanier Özil nach 75 Minuten vom Platz, versicherte jedoch, sehr zufrieden mit seinem Spielmacher gewesen zu sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung