Fussball

NFL-Star J.J. Watt outet sich als Fan von Teemu Pukki: "Ich liebe es, ihm zuzuschauen"

SID
Teemu Pukki spielt seit 2018 für Norwich City.

NFL-Star J.J. Watt schwärmt für den europäischen Fußball und hat einen ganz besonderen Lieblingsspieler. Nicht Messi, nicht Ronaldo - der Ex-Schalker Teemu Pukki ist der absolute Favorit des Defensiv-Hünen der Houston Texans.

"Ich liebe es einfach, Pukki zuzuschauen. Er macht so viel Spaß, er schießt einfach Tore", sagte der derzeit verletzte Watt, der mit den Texans dennoch zum "London Game" gegen die Jacksonville Jaguars am Sonntag (15.30 Uhr) gereist ist, der BBC über den finnischen Angreifer des Premier-League-Klubs Norwich City.

Watts Liebe zum Fußball habe sich über die Jahre entwickelt. "Ich weiß gar nicht, wie ich dazu gekommen bin. Aber seit es hier in Amerika verstärkt übertragen wird, schaue ich es mir jeden Samstag an - es ist das erste, was ich am Morgen mache", sagte der 30-Jährige, der dreimal als bester Defensiv-Spieler der NFL ausgezeichnet worden war.

Besuch beim FC Chelsea hat es Watt angetan

Spätestens nach einem Besuch beim FC Chelsea war es um Watt geschehen. "Ich habe das letzte Spiel von Didier Drogba gesehen. Danach habe ich nachgeforscht über die Historie, die Tradition, die Rivalitäten, die Derbys und habe mich absolut verliebt. Jetzt bin ich jedes Wochenende dabei, schaue Newcastle gegen Sheffield United, und es ist mir völlig egal, wer oben in der Tabelle steht und wer unten."

Er selbst sei ein lausiger Fußballer, das habe er bei Spaßkicks mit seiner Verlobten, der dreimaligen US-Nationalspielerin Kealia Ohai, herausgefunden.

"Ich habe versucht, Torwart zu spielen, denn ich bin groß. Dann hat sie aus 16 Metern geschossen, und ich habe gesagt: Okay, ich will kein Torwart mehr sein", sagte Watt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung