Fussball

Liverpool-Legende Robbie Fowler verrät: Jürgen Klopp sagte Manchester United und Real Madrid ab

Von SPOX
Jürgen Klopp kam im Oktober 2015 zum FC Liverpool.

Robbie Fowler, Stürmerlegende des FC Liverpool, hat verraten, dass Reds-Trainer Jürgen Klopp vor seinem Engagement an der Anfield Road offenbar unter anderem dem Erzrivalen Manchester United einen Korb gab.

"Ich hatte vor ein paar Jahren ein Interview mit ihm und er erzählte mir, dass er nach seiner Zeit in Dortmund einigen super-reichen Klubs absagte. Einer davon war definitiv Manchester United, ein anderer wahrscheinlich Real Madrid. Er mochte es nicht, dass sich diese Vereine ausschließlich auf Vermarktungszwecke konzentrierten", schrieb Fowler in einer Kolumne im Mirror.

Robbie Fowler schätzt Balance beim FC Liverpool

Der 44-jährige Engländer, der als Spieler insgesamt 349 Pflichtspiele für den LFC absolvierte, führte aus: "Er sagte, dass er bei Liverpool die Balance schätzte zwischen der nötigen finanziellen Stärke, um nach oben zu kommen, sowie der Geschichte und der Identität des Klubs und seiner Fans."

Klopp verstehe genau, "was Liverpool ausmacht", so Fowler weiter. "Er versteht, was die Menschen aus dieser Stadt ausmacht. Und das Wichtigste: Er versteht, was es den Menschen bedeutet, diese Freude in ihrem Leben zu haben."

Klopp kam im Oktober 2015 nach Liverpool, vorläufiger Höhepunkt seiner Zeit bei den Reds war der Champions-League-Triumph Anfang Juni. In der aktuellen Premier-League-Saison steht der deutsche Coach mit seinem Team nun nach acht Spieltagen mit acht Siegen an der Tabellenspitze und darf davon träumen, Liverpool zum ersten englischen Meistertitel seit 1990 zu führen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung