Fussball

FC Arsenal bietet ausgebuhtem Kapitän Granit Xhaka wohl Beratungsgespräche an

Von SPOX
Wurde von den Arsenal-Fans bei seiner Auswechslung wüst beschimpft: Kapitän Granit Xhaka.

Der FC Arsenal plant angeblich, seinem Kapitän Granit Xhaka nach den unschönen Ereignissen am vergangenen Wochenende Beratungsgespräche anzubieten. Das berichtet die BBC.

Xhaka war während seiner Auswechslung beim 2:2 gegen Crystal Palace massiv von den eigenen Fans angefeindet worden und hatte mit Gesten und Worten reagiert.

"Er ist verärgert, am Boden zerstört und sehr traurig", sagte Trainer Unai Emery und ergänzte: "Es geht nicht nur um gestern und heute. Er glaubt, die Fans mögen ihn nicht." Mit Blick auf Xhakas Reaktion erklärte der Gunners-Coach: "Sein Verhalten im Training war perfekt. Er weiß, dass er etwas falsch gemacht hat."

Emery schickte zudem einen Appell an die Anhänger der Nord-Londoner: "Er ist wirklich traurig. Wir müssen ihn unterstützen. In einer idealen Zukunft sehe ich Xhaka spielen und jeder einzelne Fan unterstützt ihn. Ich weiß nicht, ob wir diesen Zustand je erreichen werden, aber ich würde es mir wünschen."

Der Schweizer Nationalspieler war 2016 für 45 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach in die englische Hauptstadt gewechselt. Seitdem kam er für Arsenal wettbewerbsübergreifend 144-mal zum Einsatz und erzielte elf Tore.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung