Mesut Özil glänzt im League Cup - Unai Emery erntet Kritik: Die Reaktionen zur Özil-Gala

 
36 Tage lang stand Mesut Özil nicht mehr für den FC Arsenal auf dem Platz. Im Carabao Cup stand er plötzlich in der Startelf. Trotz der Niederlage gegen Liverpool im Elfmeterschießen wurde Özil gefeiert – und Unai Emery kritisiert. Die Reaktionen.
© getty / twitter
36 Tage lang stand Mesut Özil nicht mehr für den FC Arsenal auf dem Platz. Im Carabao Cup stand er plötzlich in der Startelf. Trotz der Niederlage gegen Liverpool im Elfmeterschießen wurde Özil gefeiert – und Unai Emery kritisiert. Die Reaktionen.
Für Özil war es erst der dritte Pflichtspieleinsatz in dieser Saison. In 65 Minuten spielte Özil 36 Pässe (Höchstwert bei Arsenal), 94,4 Prozent davon kamen an (Höchstwert). Highlight seines Abends: Der Assist für Maitland-Niles per Hacke.
© getty / twitter
Für Özil war es erst der dritte Pflichtspieleinsatz in dieser Saison. In 65 Minuten spielte Özil 36 Pässe (Höchstwert bei Arsenal), 94,4 Prozent davon kamen an (Höchstwert). Highlight seines Abends: Der Assist für Maitland-Niles per Hacke.
Jamie Carragher (Liverpool-Legende) sagte im Anschluss bei Sky: "Özil war eine Klasse besser. Ich bin nicht sein größter Fan, aber man kann mir nicht sagen, dass Özil nicht in Arsenals Startelf stehen sollte. So gut ist das Team nicht."
© getty / twitter
Jamie Carragher (Liverpool-Legende) sagte im Anschluss bei Sky: "Özil war eine Klasse besser. Ich bin nicht sein größter Fan, aber man kann mir nicht sagen, dass Özil nicht in Arsenals Startelf stehen sollte. So gut ist das Team nicht."
Özil war ein echter Riese auf dem Platz.
© getty / twitter
Özil war ein echter Riese auf dem Platz.
Selbst Trainer Unai Emery war sehr zufrieden: "Er hat heute wirklich sehr gut gespielt. Er hat so gespielt, wie wir das von ihm sehen wollen. Er war sehr gut, mit einer positiven Einstellung und den Qualitäten, die dem Team helfen."
© getty / twitter
Selbst Trainer Unai Emery war sehr zufrieden: "Er hat heute wirklich sehr gut gespielt. Er hat so gespielt, wie wir das von ihm sehen wollen. Er war sehr gut, mit einer positiven Einstellung und den Qualitäten, die dem Team helfen."
Arsenal-Legende Ian Wright sah in Özil das, was er zuletzt bei den Gunners vermisste: "Er hat Räume gefunden, klare Chancen vorbereitet, Ruhe am Ball bewiesen. Eben alles, was wir brauchen! Es war eine fantastische Nacht."
© getty / twitter
Arsenal-Legende Ian Wright sah in Özil das, was er zuletzt bei den Gunners vermisste: "Er hat Räume gefunden, klare Chancen vorbereitet, Ruhe am Ball bewiesen. Eben alles, was wir brauchen! Es war eine fantastische Nacht."
Eine weitere Arsenal-Legende, Ray Parlour, sagte: "Wir alle kennen seine Qualitäten. Es gilt nur, sie regelmäßig auf den Platz zu bringen. Ich denke, er hat genug gezeigt, um am Wochenende wieder starten zu dürfen."
© getty / twitter
Eine weitere Arsenal-Legende, Ray Parlour, sagte: "Wir alle kennen seine Qualitäten. Es gilt nur, sie regelmäßig auf den Platz zu bringen. Ich denke, er hat genug gezeigt, um am Wochenende wieder starten zu dürfen."
Trotz der guten Leistung nahm Emery Özil nach 65 Minuten runter und brachte Matteo Guendouzi. "Wir haben bereits vorher entschieden, dass es für ihn besser ist, sich auszuruhen", erklärte Emery. Bei den Fans kam das gar nicht gut an.
© getty / twitter
Trotz der guten Leistung nahm Emery Özil nach 65 Minuten runter und brachte Matteo Guendouzi. "Wir haben bereits vorher entschieden, dass es für ihn besser ist, sich auszuruhen", erklärte Emery. Bei den Fans kam das gar nicht gut an.
Bei den Fans herrscht Konsens: Emery muss blind sein.
© getty / twitter
Bei den Fans herrscht Konsens: Emery muss blind sein.
Die Arsenal-Fans scheinen langsam zu resignieren. Sie forderten Özil nicht zum ersten Mal. Auch in der vergangenen Saison brachte Emery den Weltmeister von 2014 erst auf Druck der Fans regelmäßig.
© getty / twitter
Die Arsenal-Fans scheinen langsam zu resignieren. Sie forderten Özil nicht zum ersten Mal. Auch in der vergangenen Saison brachte Emery den Weltmeister von 2014 erst auf Druck der Fans regelmäßig.
Mit der Auswechslung verspielte sich Emery weiteren Kredit bei den Fans.
© getty / twitter
Mit der Auswechslung verspielte sich Emery weiteren Kredit bei den Fans.
Auch wenn Emery und Özil immer wieder sagen, es gebe kein persönliches Problem zwischen den beiden, stieß die Entscheidung, den besten Mann auszuwechseln, auf absolutes Unverständnis.
© getty / twitter
Auch wenn Emery und Özil immer wieder sagen, es gebe kein persönliches Problem zwischen den beiden, stieß die Entscheidung, den besten Mann auszuwechseln, auf absolutes Unverständnis.
Böse.
© getty / twitter
Böse.
Wir interpretieren dieses Bild mal so: Die Performance von Emery im Spiel gegen Liverpool war nicht sog gut wie die von Joaquin Phoenix in "Joker".
© getty / twitter
Wir interpretieren dieses Bild mal so: Die Performance von Emery im Spiel gegen Liverpool war nicht sog gut wie die von Joaquin Phoenix in "Joker".
Spielmacher verbessern das Spiel? Nein! Doch! Oh!
© getty / twitter
Spielmacher verbessern das Spiel? Nein! Doch! Oh!
Nicht wenige Fans forderten deshalb: Özil rein, Emery raus!
© getty / twitter
Nicht wenige Fans forderten deshalb: Özil rein, Emery raus!
Die ersten "Emery Out"-Banner sind bereits im Umlauf.
© getty / twitter
Die ersten "Emery Out"-Banner sind bereits im Umlauf.
Arsenal steht zwar auf Platz 5 in der Premier League. Nur 4 Siege aus 10 Spielen sind dennoch zu wenig für die eigenen Ansprüche. Der Rückstand auf Liverpool beträgt 12 Punkte. Am Samstag trifft Arsenal auf die Wolves - mit Özil? Er hat Argumente.
© getty / twitter
Arsenal steht zwar auf Platz 5 in der Premier League. Nur 4 Siege aus 10 Spielen sind dennoch zu wenig für die eigenen Ansprüche. Der Rückstand auf Liverpool beträgt 12 Punkte. Am Samstag trifft Arsenal auf die Wolves - mit Özil? Er hat Argumente.
1 / 1
Werbung
Werbung