Ralph Hasenhüttl kassiert Rekordniederlage mit FC Southampton - so reagierte das Netz

 
Ralph Hasenhüttl hat mit dem FC Southampton eine 0:9-Klatsche gegen Leicester City kassiert – das ist Premier-League-Rekord. Im Netz hagelt es Hohn und Spott. Einige Fans fordern den Rausschmiss, andere sehen das 0:9 als Bewerbung beim BVB.
© getty / twitter
Ralph Hasenhüttl hat mit dem FC Southampton eine 0:9-Klatsche gegen Leicester City kassiert – das ist Premier-League-Rekord. Im Netz hagelt es Hohn und Spott. Einige Fans fordern den Rausschmiss, andere sehen das 0:9 als Bewerbung beim BVB.
Vor dem Spiel sagte Hasenhüttl noch, es wäre mal Zeit für einen dreckigen Sieg. Seine Aussagen aus dem Interview vor dem Anpfiff kamen schneller zurück als der Ball zum Anstoßpunkt.
© getty / twitter
Vor dem Spiel sagte Hasenhüttl noch, es wäre mal Zeit für einen dreckigen Sieg. Seine Aussagen aus dem Interview vor dem Anpfiff kamen schneller zurück als der Ball zum Anstoßpunkt.
Man sollte einfach öfter mal random Spiele gucken. #SPOXwatchesSports
© getty / twitter
Man sollte einfach öfter mal random Spiele gucken. #SPOXwatchesSports
Gut ... für Saints-Fans war die Partie natürlich nicht so geil. Stellt euch vor, Ihr nehmt zum ersten Mal euren Sohn mit ins Stadion und euer Team verliert mit 0:9. Trauma!
© getty / twitter
Gut ... für Saints-Fans war die Partie natürlich nicht so geil. Stellt euch vor, Ihr nehmt zum ersten Mal euren Sohn mit ins Stadion und euer Team verliert mit 0:9. Trauma!
Bitter für Southampton und Hasenhüttl, dass es im Profi-Fußball keine "Spiel verlassen"-Funktion gibt.
© getty / twitter
Bitter für Southampton und Hasenhüttl, dass es im Profi-Fußball keine "Spiel verlassen"-Funktion gibt.
Zur Halbzeit stand es bereits 0:5 aus Sicht der Saints. Einige hätten Hasenhüttl nach diesen 45 Minuten gefeuert.
© getty / twitter
Zur Halbzeit stand es bereits 0:5 aus Sicht der Saints. Einige hätten Hasenhüttl nach diesen 45 Minuten gefeuert.
Andere fordern sein Aus jetzt. Die Saints haben nach zehn Spieltagen acht Punkte auf dem Konto.
© getty / twitter
Andere fordern sein Aus jetzt. Die Saints haben nach zehn Spieltagen acht Punkte auf dem Konto.
Die Entlassung scheint nach diesem Spiel unumgänglich.
© getty / twitter
Die Entlassung scheint nach diesem Spiel unumgänglich.
Neun Gegentore! Dabei ist Hasenhüttl doch eigentlich berühmt für gute Defensivarbeit.
© getty / twitter
Neun Gegentore! Dabei ist Hasenhüttl doch eigentlich berühmt für gute Defensivarbeit.
Hier noch ein Beitrag einer Drama-Queen.
© getty / twitter
Hier noch ein Beitrag einer Drama-Queen.
Ob es aus Saints-Sicht überhaupt Sinn macht, Hasenhüttl jetzt zu feuern und einen neuen Trainer zu installieren?
© getty / twitter
Ob es aus Saints-Sicht überhaupt Sinn macht, Hasenhüttl jetzt zu feuern und einen neuen Trainer zu installieren?
Dem wäre ein Fehlstart nämlich gewiss. Autsch!
© getty / twitter
Dem wäre ein Fehlstart nämlich gewiss. Autsch!
Eigentlich trägt ja auch Leicester Schuld an der ganzen Misere. Wer ist denn so unkollegial!?
© getty / twitter
Eigentlich trägt ja auch Leicester Schuld an der ganzen Misere. Wer ist denn so unkollegial!?
Aber ein Fuchs muss eben tun, was ein Fuchs tun muss.
© getty / twitter
Aber ein Fuchs muss eben tun, was ein Fuchs tun muss.
Besonders bitter war der Abend auch für Saints-Keeper Angus Gunn. Kurios: Sein Vater Bryan kassierte auch mal sieben Buden in der Premier League.
© getty / twitter
Besonders bitter war der Abend auch für Saints-Keeper Angus Gunn. Kurios: Sein Vater Bryan kassierte auch mal sieben Buden in der Premier League.
Aber es geht noch kurioser. Ein 9:0 ist der höchste Sieg in der Premier-League-Geschichte. Leicester teilt sich den Rekord mit Manchester United. Beide Male stand ein Schmeichel im Tor. Irre!
© getty / twitter
Aber es geht noch kurioser. Ein 9:0 ist der höchste Sieg in der Premier-League-Geschichte. Leicester teilt sich den Rekord mit Manchester United. Beide Male stand ein Schmeichel im Tor. Irre!
Apropos Manchester United: Die Red Devils haben aktuell zehn Punkte Rückstand auf Leicester City.
© getty / twitter
Apropos Manchester United: Die Red Devils haben aktuell zehn Punkte Rückstand auf Leicester City.
Aber zurück zu Hasenhüttl. Böse Zungen behaupten, er würde sich für einen Job in der Bundesliga in Position bringen. Schließlich kriselt es nicht nur bei den Saints.
© getty / twitter
Aber zurück zu Hasenhüttl. Böse Zungen behaupten, er würde sich für einen Job in der Bundesliga in Position bringen. Schließlich kriselt es nicht nur bei den Saints.
Hasenhüttl verliert also 0:9. 09. BV Borussia 09 Dortmund. Ihr Jonathan Frakes.
© getty / twitter
Hasenhüttl verliert also 0:9. 09. BV Borussia 09 Dortmund. Ihr Jonathan Frakes.
1 / 1
Werbung
Werbung