Fussball

Spielsucht: Bartons Sperre reduziert

SID
Joey Barton wurde von der FA wegen verbotener Wetten gesperrt

Die FA hat die Sperre gegen Profi Joey Barton um fünf Monate reduziert. Der Mittelfeldspieler, der von 2006 bis 2016 entgegen eines Liga-Verbots insgesamt 1260 Wetten auf Fußballspiele platziert haben soll, ist somit ab dem 1. Juni 2018 wieder spielberechtigt.

Der 34-Jährige hatte seine 18-monatige Sperre zuvor als "unverhältnismäßig" bezeichnet und Einspruch eingelegt.

Das FA-Berufungskomitee gab dem Einspruch nun teilweise statt. Barton war Ende Mai als Folge des Urteils beim Premier-League-Klub FC Burnley entlassen worden. Der ehemalige englische Nationalspieler gab an, spielsüchtig zu sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung