Fussball

Kenedy macht sich unbeliebt

Von SPOX
Chelseas Kenedy zog sich mit seinem Social-Media-Post den Unmut der chinesischen Fans zu

Beim Freundschaftsspiel zwischen dem FC Chelsea und dem FC Arsenal buhten die chinesischen Fans Chelseas Kenedy gnadenlos aus. Grund dafür sind zwei Videos, die am Freitag in den sozialen Netzwerken aufgetaucht waren. Darin schimpft der Brasilianer über das Land und die Kultur Chinas.

Mit den Untertiteln "F*** China" und "Wach auf China, du Idiot", bei einem Video von einem schlafenden Security-Mann, machte sich der 21-Jährige höchst unbeliebt in Asien.

Nun entschuldigte sich sein Verein für das respektlose Verhalten seines Spielers auf Weibo, dem chinesischen Äquivalent zu Twitter: "Der Chelsea FC möchte sich für die Social-Media-Nachrichten entschuldigen, welche von Kenedy am gestrigen Abend veröffentlicht wurden."

"Dieses Verhalten entspricht nicht dem hohen Standard, den wir uns von unseren Spielern erwarten. Kenedy bedauert seine Beiträge und möchte sich dafür entschuldigen. Alle hier beim FC Chelsea haben den größtmöglichen Respekt vor den chinesischen Bürgern, welche sehr gute Gastgeber sind und wofür wir ihnen sehr dankbar sind", so der Verein weiter.

Kenedy verbrachte die vergangene Saison auf Leihbasis beim FC Watford. Dort kam er jedoch auf lediglich einen Einsatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung