Fussball

Barton: Harts Behandlung ist "ekelhaft"

Von SPOX
Die Behandlung von Joe Hart sorgt in England für Gesprächsstoff

Schlussmann Joe Hart von Manchester City wurde von Trainer Pep Guardiola gegen Sunderland und Steaua Bukarest nicht berücksichtigt. Joey Barton, ehemals im Dress der Skyblues, findet diese Vorgehensweise "ekelhaft".

Neuerdings muss der Tormann der Three Lions dem Argentinier Willy Caballero den Platz zwischen den Pfosten überlassen. Dass keine Besserung der Situation in Aussicht steht, legen englische und spanische Medienberichte nahe. Angeblich soll Claudio Bravo von Barcelona nach Manchester geholt werden.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gegenüber talkSPORT zeigt sich Barton enttäuscht: "Das ist nicht der Klub, den ich verlassen habe. Wenn ich ihn mir jetzt ansehe, sind das zwei verschiedene Organisationen. Als ich noch für City spielte, wurden Spieler, die so lange für den Klub gespielt haben, nicht in dieser Manier zu einem Abgang gedrängt. Das ist widerlich!"

Dass der Argentinier den Vorzug bekommt kann er nicht verstehen: "Ich habe Caballero spielen sehen. Wollt ihr mir erzählen, dass er besser ist als Hart? Das konnte ich nicht sehen", klagt der 33-Jährige weiter. Der ehemaligen Nummer Eins wünscht er die Chance, sich noch einmal beweisen zu können.

Der 29-jährige Engländer wird bereits mit den Klubs Everton und Sevilla in Verbindung gebracht.

Joe Hart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung