Fussball

Medien: Arsenal macht bei Mustafi ernst

Von SPOX
Skhodran Mustafis Ablöse wird auf 35 Millionen beziffert

Der FC Arsenal hat den deutschen Nationalspieler Shkodran Mustafi als Kandidaten für die angeschlagene Defensive auserkoren. Laut Goal-Informationen soll er noch vor dem Start der Premier League am Sonntag gegen den FC Liverpool verpflichtet werden.

Nach den Verletzungen von Per Mertesacker und Gabriel Paulista ist Arsene Wenger intensiv auf der Suche nach einem Abwehrspieler. Auf der Liste standen auch Kostas Manolas von der Roma und Napolis Kalidou Koulibaly, doch beide kosteten rund 45 Millionen Euro Ablöse. Daher soll sich der Franzose für den Deutschen vom FC Valencia entschieden. Die Ablöse für ihn soll etwa 35 Millionen Euro betragen.

Verfolge den Arsenal ab Sommer live auf DAZN

Es ist davon auszugehen, dass die Gunners in den nächsten Tagen ein offizielles Angebot machen werden, ansonsten müsste Wenger gegen die Reds mit dem unerfahrenen Innenverteidiger-Duo Calum Chambers und Rob Holding auflaufen.

Und als ob der Zeitdruck noch nicht groß genug wäre, muss der Wechsel bis Freitag zwölf Uhr vollzogen sein, sonst kann der Neuzugang nicht für das Spiel gemeldet werden und wäre somit nicht spielberechtigt.

In der Offensive stockt der Poker um Alexandre Lacazette weiterhin. Dessen Verein Olympique Lyon ist offenbar bereit dem Stürmer einen neuen Vertrag anzubieten, der ihm zum bestbezahlten Spieler des Klubs machte.

Skhodran Mustafi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung