Cookie-Einstellungen
Fussball

Cahill: "Wir sind keine Maschinen"

SID
Gary Cahill verteidigt die Krise der Blues
© getty

Durch die 1:2-Niederlage gegen Leicester City am Montag steckt der FC Chelsea tief im Abstiegskampf. Trotz der prekären Situation glaubt Abwehr-Stratege Gary Cahill weiter an die Kehrtwende: "Wenn die Dinge nicht gut laufen, muss man noch härter arbeiten und auf eine Reaktion hoffen. Ich bin sicher, dass wir die Dinge noch drehen können."

In der abgelaufenen Spielzeit dominierten die Blues die Premier League vom ersten bis zum letzten Spieltag und sicherten sich schließlich souverän den Titel. Für Cahill "Erinnerungen, die wir nicht vergessen sollten".

"Der Fußball hat zwei Gesichter. Letzte Saison war fantastisch, dieses Jahr ist es schwer. Doch wir geben alles, um aus dieser Situation rauszukommen. Wir sind keine Maschinen. Man gewinnt nicht einfach neun von zehn Spielen", erklärte der Verteidiger dem Vereinsmagazin.

Die Pleite gegen Leicester war bereits die neunte Saisonniederlage für den amtierenden Champion. Damit rangierten die Blues aktuell nur auf dem 16. Tabellenplatz, einen Zähler von den Abstiegsrängen entfernt.

Alles zum FC Chelsea

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung