Cookie-Einstellungen
Fussball

Mourinho kritisiert Hazard

SID
Jose Mourinho nimmt Englands Fußballer des Jahres in die Pflicht und ist unzufrieden
© getty

Jose Mourinho war nach der erneuten Niederlage des FC Chelsea in der Premier League am Samstag mit der Leistung einiger Spieler überhaupt nicht zufrieden, vor allem an Eden Hazard übte er Kritik. Sein 100. Heimspiel als Trainer der Blues ging mit einer 1:2-Niederlage gegen Crystal Palace verloren - nun droht The Special One Veränderungen an.

"Wenn du der beste Spieler in der Liga bist, sollte es doch eine Veranwortung sein, eine ähnlich gute Saison wie vergangenes Jahr zu spielen", sagte der 52-Jährige. Eden Hazard wurde am Ende der vergangenen Saison als "PFA Player of the Year" ausgezeichnet und zum besten Spieler der Saison gewählt.

"Ich will aber nicht über Einzelleistungen sprechen", stellte Mourinho klar und betonte dennoch: "Logischerweise ist es aber schwer, als Team eine gute Leistung zu zeigen, wenn einige der Spieler nicht an ihr normales Niveau herankommen. Wenn du sechs oder sieben Spieler hast, die ihre Sache gut machen und die anderen drei oder vier auf einem nicht akzeptablen Niveau agieren, ist es nicht möglich, als Mannschaft eine konstante Leistung auf den Platz zu bringen."

Spielerwechsel? "Noch nie ein Problem gehabt"

Dass die erfolgreiche letzte Premier-League-Saison in den Köpfen seiner Spieler eine verminderte Leistungsbereitschaft zur Folge haben könnte, hält er für unlogisch und gibt einen Einblick in seiner Gefühlslage: "Ich für meinen Teil sehe das genau anders herum", sagte er, gefragt, ob die Erfolge der vergangenen Saison demotivierend auf die Spieler wirken könnten."Wenn ich gewinne, will ich doch wieder gewinnen, will ich noch mehr gewinnen - das ist doch eine fantastische Motivation. Wenn du was gewonnen hast und dann nicht mehr total heiß bist, ist das traurig."

Der einzige Weg, aus dieser Situation herauszukommen, sei zu "arbeiten, reagieren, analysieren".

"Wenn ich das Gefühl habe, dass die Spieler nicht mehr in der Lage sind, zu reagieren oder mehr Leistung abzurufen, muss ich Änderungen vornehmen - damit habe ich noch nie ein Problem gehabt", drohte Mourinhno Konsequenzen an.

Der FC Chelsea hat nach vier Spieltagen lediglich vier Punkte auf dem Konto und hinkt damit deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurück. In der vergangenen Saison war man mit vier Siegen in Folge gestartet und konnte am Ende souverän mit acht Punkten Vorsprung auf Verfolger Manchester City die Meisterschaft perfekt machen.

The Special One im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung