Cookie-Einstellungen
Fussball

Villa muss sich verantworten

SID
Der Platzsturm der Fans von Villa wird für den Verein ein Nachspiel haben
© getty

Nach dem Platzsturm am Ende des Pokal-Viertelfinals am 7. März müssen sich Premier-League-Klub Aston Villa und der Zweitligist FC Reading vor dem Disziplinarkomitee des englischen Fußball-Verbandes verantworten. Dies teilte die FA am Dienstag mit.

In der Nachspielzeit der Begegnung zwischen Villa und West Bromwich Albion hatten einige Heimfans den Rasen im Villa Park gestürmt und wohl auch Spieler des gegnerischen Teams geschubst. Die West-Brom-Fans reagierten auf die Angriffe, indem sie Stühle aus dem Auswärtsblock warfen.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich während einer weiteren Viertelfinalbegegnung zwischen Reading und Bradford, als Reading-Fans aus ihrem Block ausbrachen und ebenfalls auf den Rasen stürmten. Das Strafmaß für Aston Villa und den FC Reading, die ihre Spiele mit 2:0 bzw. 3:0 gewonnen hatten, steht noch nicht fest.

Die Tabelle der Premier League im Überblick

Werbung
Werbung