Cookie-Einstellungen
Fussball

Rooney-Zukunft: Moyes sucht das Gespräch

Von Ruben Zimmermann
David Moyes (l.) und Wayne Rooney hatten eine gemeinsame Vergangenheit beim FC Everton
© getty

Wayne Rooneys Zukunft ist weiter ungewiss. Der Stürmer will Manchester United wohl verlassen und wird von mehreren europäischen Top-Klubs umworben, darunter angeblich der FC Chelsea, der FC Arsenal und Real Madrid. Der neue Trainer David Moyes will den 27-Jährigen allerdings dazu bewegen, bei den Red Devils zu bleiben.

Laut der englischen "Daily Mail" möchte sich Moyes am Dienstag mit Rooney und dessen Beratern treffen, um über die Zukunft des Nationalspielers zu sprechen. Während der neue Trainer Rooney gerne bei den Red Devils halten möchte, scheint der Engländer, der seinen Stammplatz beim englischen Meister in der vergangenen Saison verloren hatte, fest entschlossen zu sein, den Verein zu verlassen.

Bereits seit längerer Zeit wird daher über das Interesse der Londoner Klubs Chelsea und Arsenal spekuliert. Angeblich soll der FC Arsenal dem 27-Jährigen inzwischen ein konkretes Angebot vorgelegt haben, bei dem er rund zehn Millionen Euro pro Jahr verdienen würde. Damit würde er allerdings immer noch weniger kassieren als aktuell in Manchester. Auch Real Madrid soll eine mögliche Option für Rooney sein, da der neue Trainer Carlo Ancelotti als großer Fan des Stürmers gilt.

Auch Barcelona im Rennen

Selecao-Star Neymar würde Rooney dagegen gerne beim größten Konkurrenten der Königlichen sehen. Der neue Stürmer des FC Barcelona erklärte jüngst, dass es für ihn "ein Traum" wäre, zusammen mit Ronney für die Katalanen zu spielen. "Er ist einer meiner Lieblingsspieler. Er ist einer der talentiertesten und technisch besten Fußballer. Wir sind der perfekte Klub für ihn", wird der Brasilianer von der spanischen "Marca" zitiert.

Rooney war 2004 für 37 Millionen Euro vom FC Everton nach Manchester gewechselt und wurde seitdem sechsmal englischer Meister und dreimal Ligapokalsieger. Außerdem gewann er mit den Red Devils 2008 die Champions League. Sein Vertrag läuft noch bis 2015, daher müssten mögliche Interessenten eine hohe Ablösesumme für den Stürmer zahlen. Im Raum stehen dabei Summen von bis zu 40 Millionen Euro.

David Moyes im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung