Cookie-Einstellungen
Fussball

Moyes: "Rooney steht nicht zum Verkauf"

Von Ruben Zimmermann
David Moyes hat ein Machtwort gesprochen: Wayne Rooney blleibt bei Manchester United
© getty

Schlechte Nachrichten für die europäischen Top-Klubs: Manchester United wird Stürmer Wayne Rooney nicht ziehen lassen. Dies bestätige David Moyes, neuer Trainer des englischen Meisters, am Freitag. Zuletzt war darüber berichtet worden, dass der 27-Jährige sich bei den Red Devils unwohl fühle und den Verein verlassen möchte.

"Wayne steht nicht zum Verkauf. Er ist ein Spieler von Manchester United und wird auch ein Spieler von Manchester United bleiben", sagte Moyes auf seiner ersten Pressekonferenz als Trainer der Red Devils und fügte hinzu: "Er trainiert absolut brillant. Ich freue mich schon darauf, mit ihm zu arbeiten." Er habe den Eindruck, dass der Stürmer aktuell "glücklich" sei.

Zuletzt war mehrfach über einen Wechsel von Rooney spekuliert worden, da dieser in der vergangenen Saison unter dem damaligen Trainer Sir Alex Ferguson seinen Stammplatz bei den Red Devils verloren hatte. Als mögliche Interessanten waren unter anderem Real Madrid, der FC Barcelona, Paris Saint-Germain und die Londoner Vereine Arsenal und Chelsea im Gespräch.

Moyes wechselte vom FC Everton zu ManUnited, wo er Sir Alex Ferguson beerbte, der zuvor fast 27 Jahre Trainer der Red Devils gewesen war. Rooney und Moyes hatten zwischen 2002 und 2004 bereits beim FC Everton zusammengearbeitet, ehe der Stürmer für 37 Millionen Euro nach Manchester wechselte und seitdem mit den Red Devils bereits sechsmal englischer Meister wurde. Sein Vertrag läuft noch bis 2015.

Wayne Rooney im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung