Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Arsenal arbeitet an Higuain-Verpflichtung

Von Martin Grabmann
Gonzalo Higuain erzielte in der abgelaufenen Primera-Division-Saison 16 Tore
© getty

Der FC Arsenal arbeitet angeblich an einem Wechsel von Real Madrids Gonzalo Higuain nach London. Auch der Stürmer selbst, wäre einem Wechsel zu den Gunners scheinbar nicht abgeneigt.

Laut dem englischen "Mirror" hat Arsenals Trainer Arsene Wenger bereits mit Higuain gesprochen, der von Real-Präsident Florentino Perez die Freigabe für einen Wechsel erhalten hat.

"Madrid wird ihn verkaufen wollen. Juventus oder Arsenal? Ich denke, er hat mit ihnen gesprochen", erklärte Jorge Higuain, Vater und Agent des Angreifers, der Zeitung.

Higuain: "Sie würden zu mir passen"

Zunächst müssten sich allerdings die Vereine einig werden: "Die Klubs müssen direkt mit Madrid verhandeln. Higuain hat aktuell noch drei Jahre von seinem Vertrag übrig." Abgeneigt scheint der 25-Jährige nicht zu sein. "Arsenal? Sie würden zu mir passen. Ich bin jung und habe Ziele", kommentierte er die Spekulationen.

Higuain soll knapp 24 Millionen Euro Ablöse kosten, Juventus gilt neben Arsenal als einziger Interessent.

Neue Verträge ermöglichen teurere Transfers

Damit wäre ein Transfer des Stürmers wohl einfacher zu realisieren als ein Wechsel von Rooney, der ebenfalls mit dem Verein in Verbindung gebracht wird. Um den Engländer bieten angeblich auch die finanzstarken Klubs FC Chelsea, Paris Saint-Germain und AS Monaco mit.

Der FC Arsenal hat dank steigender Sponsoren- und TV-Einnahmen in diesem Sommer die Möglichkeit, große Kaderinvestitionen vorzunehmen. Neben Higuain und Rooney soll der Verein auch über Angebote für Villa, Marouane Fellaini, Julio Cesar, Simon Mignolet, Asmir Begovic und Rene Adler nachdenken.

Gonzalo Higuain im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung