Cookie-Einstellungen
Fussball

Chelsea zieht offenbar Schürrle-Angebot zurück

Von Jöran Landschoff
Satz mit X: Der Wechsel von Andre Schürrle zum FC Chelsea droht erneut zu scheitern
© getty

Jose Mourinho baut den FC Chelsea offenbar ohne Andre Schürrle neu auf. Die Londoner sollen das Angebot für den Leverkusener zurückgezogen haben.

Jose Mourinho hat das Angebot des FC Chelsea für Andre Schürrle bei Bayer Leverkusen angeblich zurückgezogen. Der neue Blues-Coach will demnach erst einen eigenen Eindruck von Kevin de Bruyne gewinnen, der von Werder Bremen nach London zurückkehrt.

Die englische Zeitung "The Sun" berichtet, dass Chelsea die Offerte über 20 Millionen Euro zurückgenommen habe. Der Wechsel des Nationalspielers in die Premier League scheint damit im zweiten Jahr in Folge gescheitert.

De Bruyne kehrt zu Chelsea zurück

Um den Abgang von Schürrle zu kompensieren, hatte Leverkusen eine Leihe von Kevin De Bruyne angestrebt, der in der vergangenen Saison auf Leihbasis für Werder spielte. "Mourinho hat klargemacht, dass De Bruyne zu Chelsea zurückkehrt", hatte Manager Michael Reschke schon am Samstag erklärt.

Nun muss Schürrle, der im Sommer 2011 von Mainz 05 nach Leverkusen wechselte, offenbar trotz seiner Wechselabsicht bei Bayer bleiben. Schon vor der Saison 2012/2013 hatten die Verantwortlichen der Werkself eine Transferofferte des FC Chelsea für den Nationalspieler ausgeschlagen. In seiner Bayer-Zeit erzielte Schürrle 18 Tore in 65 Ligaspielen.

Andre Schürrle im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung