Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Manchester United will Jürgen Klopp

Von Martin Grabmann
Klopp führte Dortmund zu zwei Meistertiteln und dem DFB-Pokalsieg - das weckt Begehrlichkeiten
© getty

Jürgen Klopp von Borussia Dortmund ist englischen Medienberichten zufolge der Wunschtrainer von Manchester United als Nachfolger von Sir Alex Ferguson.

Der Schotte hat allerdings noch nicht entschieden, wann er seine Karriere beenden will.

Wie der "Daily Mirror" berichtet, beobachten die Verantwortlichen von Manchester United Klopp bereits seit langer Zeit und sind beeindruckt von dessen Arbeit in Mainz und Dortmund. Vor allem die beiden Meisterschaften des BVB und der Einzug ins Finale der Champions League in diesem Jahr hätten den Verein überzeugt.

Auch Ferguson, der Dortmund bereits lange vor dem Erfolg im Halbfinale gegen Real Madrid als Champions-League-Sieger getippt hatte, soll große Stücke auf Klopp halten. Internen Quellen zufolge sehe Ferguson in dem 45-jährigen Deutschen den idealen Nachfolger im Traineramt und kann sich eine Zusammenarbeit mit ihm vorstellen.

Wechselwahrscheinlichkeit im Sommer gering

Bis es soweit kommt, müssten die Engländer allerdings viel Überzeugungsarbeit leisten. Klopp hat mehrfach betont, in Dortmund bleiben zu wollen, obwohl er in der nächsten Saison mit Mario Götze mindestens einen Star an Bayern München verlieren wird.

Ein kurzfristiges Karriereende von Ferguson nach seinem 20. Titelgewinn scheint ebenso unwahrscheinlich. Die Pläne der Vereinsführung der Reds könnten also frühestens im kommenden Jahr umgesetzt werden können.

Der 71-jährige Ferguson trainiert Manchester United seit 1986. Zu seinen Erfolgen mit dem Verein zählen 13 englische Meisterschaften und die Champions-League-Siege 1999 und 2008. Klopp gewann mit Borussia Dortmund in den vergangenen beiden Jahren die deutsche Meisterschaft und im letzten Jahr zusätzlich den DFB-Pokal.

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung