Cookie-Einstellungen
Fussball

Pellegrini dementiert Einigung mit ManCity

Von Stefan Petri
Der Chilene möchte von einer Vertragsunterschrift bei den Citizens nichts wissen
© getty

Spanische und englische Medien hatten zuletzt berichtet, dass Manuel Pellegrini in der kommenden Saison das Traineramt bei Manchester City übernehmen werde. Nach dem 0:0 am Sonntagabend gegen den FC Sevilla wies der 59-Jährige die Gerüchte jedoch energisch zurück.

Sämtliche Meldungen über seinen Wechsel zu Manchester City seien aus der Luft gegriffen, sagte Pellegrini auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

"Hiermit erkläre ich, dass ich nicht der neue Trainer von Manchester City bin. Ich habe nichts unterschrieben und mit keinem Verein eine Abmachung getroffen: Nicht mit Manchester City, nicht mit der Roma, nicht mit Napoli, und auch nicht mit dem PSG", bekräftigte er: "Mit keinem der Klubs, die immer wieder genannt werden."

Mancini entlassen

Roberto Mancini ist bei City, das am Samstag das FA-Cup-Finale gegen Wigan Athletic überraschend mit 0:1 verloren hatte, am Montagabend entlassen worden. Bei der Suche nach einem möglichen Nachfolger fiel immer wieder Pellegrinis Name, der Malaga 2013 ins Viertelfinale der Champions League geführt hatte.

Es gebe eine Vereinbarung mit Malaga, bis zu einem bestimmten Datum mit keinem anderen Verein zu sprechen, erläuterte der Chilene: "In den nächsten Tagen wird sich hoffentlich klären, wie es um meine Zukunft in diesem Verein bestellt ist."Er zeigte sich aber auch geehrt darüber, mit großen Klubs in Verbindung gebracht zu werden.

Ungewisse Zukunft in Malaga

Pellegrinis Zukunft in Malaga ist ungewiss. Der Klub, derzeit auf Platz sechs in der Primera Division, hat nach mangelnden Investitionen seines katarischen Besitzers mit großen finanziellen Problemen zu kämpfen und konnte die ausstehenden Spielergehälter teilweise nicht mehr bezahlen.

Aufgrund der wirtschaftlichen Verfehlungen wurde der Verein von der UEFA für die internationalen Wettbewerbe der kommenden Saison gesperrt.

Manuel Pellegrini im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung