Cookie-Einstellungen
Fussball

Arsenal verdrängt City von Platz zwei

Von SPOX
Samir Nasri war auf Seiten der Gunners der überragende Mann. Hier erzielt er das 1:0
© Getty

Durch einen klaren Sieg im direkten Duell fliegt der FC Arsenal an Manchester City vorbei. Davon profitiert auch das weiter souveräne FC Chelsea. Manchester United feiert nach dem Sieg über Stoke City seinen neuen Stürmerstar.

Manchester City - FC Arsenal 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Samir Nasri (21.), 0:2 Alexandre Song (67.), 0:3 Nicklas Bendtner (88.)

Den ersten Schock für die Citizens gab es schon nach fünf Minuten: Das belgische Innenverteidigertalent Dedryk Boyata sah nach einer Notbremse die Rote Karte. Danach waren es die Gunners, die in Überzahl das Spiel dominierten, auch wenn das Innenverteidiger-Dou Djourou und Squillaci immer wieder durch Unsicherheiten auffiel.

Die Gastgeber leisteten sich dagegen vor allem im Mittelfeld immer wieder zahlreiche Ballverluste. In der 21. Minute schlug die Wenger-Elf dann Kapital aus der numerischen Überzahl: Samir Nasri besorgte nach feinem Doppelpass mit Andrej Arshavin die Führung.

In der Folgezeit entwickelte sich das Spitzenspiel immer mehr zu einem Festival der Karten. Erst kurz vor der Halbzeit folgte das nächste Highlight: Vincent Kompany holte Cesc Fabregas im Strafraum von den Beinen, den fälligen Elfmeter schoss der Kapitän höchstpersönlich. Mit einer Traumparade konnte Joe Hart aber einen höheren Rückstand der Gastgeber verhindern (42.).

Nach dem Seitenwechsel brachte vor allem die Einwechslung von Ex-Gunner Emmanuel Adebayor mehr Schwung in das Offensivspiel der Citizens, den Treffer erzielten aber die Gäste: Nach einem bösen Fauxpas von Wayne Bridge war Alexandre Song zur Stelle und markierte das 2:0 (67.)

Auch die Einwechslung von Mario Balotelli, der sein Debüt in der Premier League feierte, änderte nichts mehr an der zweiten Niederlage der Citizens. Ganz im Gegenteil: Wenige Augenblicke vor dem Schlusspfiff schraubte Nicklas Bendtner das Ergebnis sogar noch auf 3:0 hoch (88.). Durch den Sieg überholte Arsenal sowohl City als auch United in der Tabelle und belegt mit nun 17 Punkten den zweiten Platz hinter Tabellenführer Chelsea.

Manchester City - FC Arsenal

Stoke City - Manchester United 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Javier Hernandez (27.), 1:1 Tuncay Sanli (81.), 1:2 Javier Hernandez (86.)

Nach dem Theater um Wayne Rooney, das unter der Woche mit der völlig überraschenden Vertragsverlängerung des Stürmerstars endete, sorgt Manchester United auch sportlich wieder für Furore.

Dass Rooney beim Spiel gegen Stoke City aufgrund seiner Knöchelverletzung fehlte, tat dabei nichts zur Sache. Denn die Red Devils haben ja Javier Hernandez. Der Mexikaner erweist sich mit jedem Spiel immer mehr als klare Verstärkung. Chicharito brachte sein Team in der ersten Hälfte in Führung.

Nach dem späten Ausgleich durch den eingewechselten Tuncay Sanli beendete Hernandez mit einem Abstauber die Schockstarre Uniteds und war somit allein verantwortlich dafür, dass der Kontakt zu den Spitzenplätzen gewahrt blieb.

Stoke City - Manchester United

FC Chelsea - Wolverhampton Wanderers 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Malouda (23.), 2:0 Kalou (81.)

Die gute Nachricht vorweg: Jose Bosingwa hat sein Comeback nach fast einem Jahr Zwangspause gefeiert. Der Portugiese hielt gegen die Wolverhampton Wanderers 78 Minuten durch. Auch wieder mit dabei: Didier Drogba, der zuletzt zwei Mal aussetzen musste.

Für die Tore sorgten aber die anderen Chelsea-Stars. Die 1:0-Führung gab's nach 23 Minuten durch Florent Malouda nach starker Vorarbeit von Nicolas Anelka und Juri Schirkow. Die Wanderers-Abwehr wurde mit vielen kurzen Pässen schwindelig gespielt, Malouda schloss sogar mit dem schwachen rechten Fuß ab.

Chelsea war über 90 Minuten erwartungsgemäß die dominierende Mannschaft, die Wolves setzten nur selten zum Gegenangriff an. Den Schlusspunkt setzten Trainer Ancelotti und Salomon Kalou. Der Italiner brachte den Ivorer für Malouda. Kalou besorgte das 2:0 und den verdienten Dreier für Chelsea. Die Blues feierten damit ihren achten Sieg im neunten Saisonspiel.

FC Chelsea - Wolverhampton Wanderers

FC Liverpool - Blackburn Rovers 2:1 (0:0)

Tore: 1:0 Sotirios Kyrgiakos (48.), 1:1 Jamie Carragher (51., Eigentor), 2:1 Fernando Torres (53.)

Nach sieben Pflichtspielen ohne Sieg gab's für die Reds endlich mal wieder etwas zu jubeln. Gegen die Rovers machte Liverpool vor lauter Spielfreue gleich alle drei Tore - auch wenn das von Jamie Carragher im eigenen Kasten landete.

Der zwischenzeitliche Augleich änderte aber nichts daran, dass Liverpool die Partie klar dominierte: Ballbesitz (57:43 Prozent), Torschüsse (16:4) und Eckenverhältnis (15:4) sprachen allesamt deutlich für den Gastgeber, der sich mit dem Sieg auf neun Zähler verbessert und das Tabellen-Mittelfeld um Birmingham, Everton und Aston Villa wieder im Blick hat.

Blackburn steht aufgrund des besseren Torverhältnisses noch einen Platz vor Pool.

FC Liverpool - Blackburn Rovers

Die Tabelle der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung