Cookie-Einstellungen
Fussball

Duselsieg für den FC Liverpool

Von SPOX
Maxi Rodriguez (r.) erzielte in der 86. Minute den Siegtreffer für den FC Liverpool
© Getty

Manchester United hat das Schlagerspiel des 10. Spieltags der Premier League gegen die Tottenham Hotspur gewonnen. Für Aufregung sorgte allerdings ein kurioses Tor. Der FC Chelsea tat sich in Blackburn sehr schwer, gewann aber genauso wie Stadtrivale FC Arsenal gegen Schlusslicht West Ham United. Der FC Liverpool feierte dank eines späten Treffers von Maxi Rodriguez den ersten Auswärtserfolg der Saison.

Bolton Wanderers - FC Liverpool 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Maxi Rodriguez (86.)

Befreiungsschlag für den FC Liverpool: Die Reds kamen im Auswärtsspiel bei den Bolton Wanderers zu einem knappen 1:0-Erfolg und fahren nach dem Erfolg gegen Blackburn den zweiten Sieg in Folge ein. Es war der erste dreifache Punktgewinn in der Fremde in dieser Saison - für Roy Hodgson war es gar der erste Auswärtserfolg als Trainer seit August 2009.

In der ersten Halbzeit waren Chancen- und Spielanteile ausgeglichen. Fernando Torres und Steven Gerrard vergaben für die Reds, Matthew Taylor hatte per Freistoß die beste Möglichkeit für den Gastgeber.

In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste besser, trotzdem hatte Boltons Kevin Davies in der 75. Minute die beste Chance der Partie, als er einen Kopfball nach einem Freistoß aus vier Metern nur knapp neben das Gehäuse von Pepe Reina setzte.

Maxi Rodriguez, bester Spieler der Gäste, markierte in der 86. Minute dann aber den Siegtreffer für Pool. Torres verlängerte den Ball herrlich mit der Hacke durch die Beine von Cahill direkt in den Lauf des Argentiniers. Der Mittelfeldspieler nahm den Ball wunderbar mit und zog mit der Pike aus elf Metern ab.

Mit dem glücklichen Erfolg klettert Liverpool auf Rang zwölf. Bolton ist nach der ersten Heimpleite der Saison Neunter.

Manchester United - Tottenham Hotspur 2:0 (1:0)

Tore: Vidic (31.), Nani (85.)

Die 75.000 Zuschauer im Old Trafford Stadion in Manchester sahen eine unterhaltsame erste Hälfte. Tottenham hatte mehr Spielanteile und durch einen Pfostenschuss von Rafael van der Vaart (8.) auch die erste echte Gelegenheit. Insgesamt aber wirkte Manchester United auch ohne den weiterhin verletzten Wayne Rooney vor dem Tor gefährlicher und kam nach einem Nani-Freistoß und einem Kopfball von Nemanja Vidic (31.) zur verdienten Führung.

Fünf Minuten später musste Geburtstagskind Edwin van der Sar einen 20-Meter-Schuss von Luka Modric entschärfen. Mit nun 40 Jahren ist der Niederländer im United-Tor der älteste Ausländer, der jemals in der Premier League gespielt hat.

In der zweiten Halbzeit übernahm wieder Tottenham das Kommando, hatte aber weiterhin große Mühe gegen die kompakte und sehr disziplinierte Defensive der Hausherren. Gefahr erzeugten lediglich van der Vaart (73.) sowie der eingewechselte Roman Pawljutschenko (74.) mit Distanzschüssen. Nach 76 Minuten musste mit Rafael van der Vaart der bis dahin agilste und gefährlichste Angreifer mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden.

Für die endgültige Entscheidung aber sorgte schließlich ein denkbar kurioses Tor für Manchester in der 85. Minute: Nach einem klaren Handspiel von Nani ging Tottenhams Keeper Gomes von einem Freistoß aus und legte sich den Ball im eigenen Strafraum zurecht. Schiedsrichter Mark Clattenburg allerdings ahndete das Handspiel nicht und ließ die Partie weiterlaufen. Also schnappte sich Nani den Ball und schob ihn ins leere Tor. Nach heftigen Protesten und Rücksprache mit seinem Assistenten ließ Clattenburg den Treffer zählen. 2:0 für Manchester, der Endstand.

Mit 20 Punkten liegt Manchester in der Tabelle gleichauf mit Arsenal und weiterhin fünf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea auf Rang drei. Tottenham verpasst die Chance, an Manchester City vorbeizuziehen und liegt mit 15 Punkten auf dem fünften Platz.

Blackburn Rovers - FC Chelsea 1:2 (1:1)

Tore: 1:0 Benjani (22.), 1:1 Anelka (39.), 1:2 Ivanovic (84.)

Der FC Chelsea hat in der Premier League seine Tabellenführung gewahrt. Bei den Blackburn Rovers feierten die Blues einen glücklichen 2:1-Sieg. Das Siegtor durch Branislav Ivanovic fiel erst sechs Minuten vor Schluss. Besonders in der ersten Hälfte tat sich Chelsea beim frech aufspielenden Gastgeber sehr schwer. Benjani (22.) sorgte für die Führung der Rovers. Erst kurz vor der Pause kam Chelsea durch Nicolas Anelka zum Ausgleich.  Wenige Minuten vor dem 2:1 Ivanovics hatte Blackburns Mame Diouf die große Chance zum 2:1, vergab aber knapp. Chelsea hat nun 25 Punkte und hält Arsenal (20) auf Distanz.

Arsenal FC - West Ham United 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Song (88.)

Der FC Arsenal bleibt dem FC Chelsea auf der Spur. Im Londoner Derby gegen West Ham United fiel das Siegtor für die Gunners aber erst in der 88. Minute. Alexandre Song markierte den verdienten Führungstreffer. Arsenal war im Emirates die klar überlegene Mannschaft, vergab einige Möglichkeiten, scheiterte immer wieder am starken Hammers-Schlussmann Rob Greene. Zwei Minuten vor Schluss war der englische Nationaltorhüter aber machtlos, als Song nach einer Clichy-Flanke zum Siegtor einköpfte.

Die Tabelle der Premier League

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung