Cookie-Einstellungen
Fussball

Portsmouth verschiebt Gehaltszahlungen

SID
Kevin-Prince Boateng verletzte sich im letzten Spiel gegen den FC Arsenal
© Getty

Die Finanzkrise des englischen Erstligisten FC Portsmouth spitzt sich weiter zu. "Wir werden das Gehalt für Dezember am 5. Januar überweisen", teilte der Verein mit.

Die Finanzkrise des englischen Erstligisten FC Portsmouth wird immer schlimmer. Der zweimalige Meister, bei dem unter anderem der frühere deutsche U21-Nationalspieler Kevin-Prince Boateng unter Vertrag steht, kann seine Spieler nicht mehr pünktlich bezahlen. "Wir werden das Gehalt für Dezember am 5. Januar überweisen", teilte der Verein mit.

Bereits im September und November hatte der zweimalige FA-Cup-Sieger die Gehaltszahlungen verzögern müssen. Nun erklärte ein Offizieller des Tabellenletzten, man werde "hart arbeiten", um die Situation in den Griff zu bekommen.

Einen Medienbericht über eine drohende Insolvenz hatte der Verein jüngst zurückgewiesen. Allerdings räumte der FC Portsmouth ein, vom Finanzamt zur Zahlung ausstehender Steuern aufgefordert worden zu sein. Wegen der Finanzprobleme darf der Klub derzeit keine Spieler verpflichten.

Der Kader des FC Porsmouth im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung