Cookie-Einstellungen
Fussball

17-Jähriger schießt ManUtd zum Sieg

Von SPOX
Doppeltorschütze Cristiano Ronaldo herzt Matchwinner Federico Macheda
© Getty

Dank eines Premier-League-Debütanten hat Titelverteidiger Manchester United die Tabellenführung am 31. Spieltag verteidigt. Der 17-jährige Federico Macheda schoss die Red Devils in der Nachspielzeit zum 3:2-Sieg über Aston Villa.

Manchester United hat seine dritte Pleite in Serie verhindert und den FC Liverpool nach nur 24 Stunden an der Tabellenspitze wieder abgelöst.

Mit einem Nachholspiel in der Hinterhand hat der Titelverteidiger nun einen Punkt Vorsprung auf Rekordmeister Liverpool. Vier Punkte dahinter lauert der FC Chelsea auf Platz drei.

Aston Villa dreht das Spiel

Ohne die Stammverteidiger Rio Ferdinand und Nemanja Vidic, ohne Regisseur Paul Scholes und die beiden Stürmer Wayne Rooney und Dimitar Berbatow war der 21. Saisonsieg der Red Devils das Produkt einer kämpferischen Topleistung auf der Zielgeraden der Partie.

Ronaldo traf in der 14. Minute mit einem indirekten Freistoß. Aston Villa glich aber durch John Carew (30.) aus und erzielte die 2:1-Führung durch Gabriel Agbonlahor nach einer knappen Stunde.

Mit einem Linksschuss aus knapp 20 Metern in die rechte untere Ecke glich Ronaldo dann in der 80. aus.

Gala-Auftritt von Macheda

Als alles schon mit einer Punkteteilung rechnete, tanzte der eingewechselte Italiener Federico Macheda erst Villa-Verteidiger Luke Young aus und schlenzte den Ball dann mit dem rechten Fuß traumhaft halbhoch in die lange Ecke.

Es war der erste Auftritt des 17-Jährigen in der Premier League. Nur aufgrund der großen Personalnot war er überhaupt in den United-Kader gerutscht.

Das wichtigste Tor

Ebenfalls einen dramatischen Sieg fuhr Liverpool ein. Die Reds kamen beim FC Fulham durch ein Tor des eingewechselten Yossi Benayoun in der Nachspielzeit zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg.

Es war der vierte Sieg von Gerrard, Torres und Co. in Folge (12:1 Tore).

"Wenn wir tatsächlich den Titel gewinnen sollten, dann war das das wichtigste Tor der Saison", sagte Reds-Manager Rafa Benitez, der gleichzeitig vor zu viel Euphorie warnte.

Ballack kommt von der Bank

Auch der FC Chelsea bleibt im Rennen um den Meistertitel. Die Blues gewannen bei Newcastle United mit 2:0 (0:0) und verdarben damit Alan Shearers Manager-Einstand bei den Magpies.

Michael Ballack stand beim FC Chelsea nicht in der Startformation, wurde aber in der 57. Minute für Michael Essien eingewechselt.

Chelsea festigte durch den Erfolg am 31. Spieltag mit 64 Punkten den dritten Platz, die Tore erzielten Frank Lampard (56.) und Florent Malouda (65.).

"So lange es nicht vorbei ist, werden wir weiterkämpfen", sagte Chelsea-Manager Guus Hiddink. "Wir werden versuchen, den Druck auf die beiden vor uns hoch zu halten."

Adebayor Matchwinner für Arsenal

Der FC Arsenal (58) bleibt unterdessen durch ein 2:0 (1:0) gegen Manchester City, Gegner des Hamburger SV im Viertelfinale des UEFA-Cups, Vierter.

Matchwinner vor 60.097 Zuschauern war Emmanuel Adebayor mit seinen Treffern in der 8. und 49. Minute.

Alle News und Hintergrundberichte zur Premier League gibt's hier

Werbung
Werbung