Cookie-Einstellungen
Fussball

Ferguson zwei Spiele nicht in der Coaching-Zone

SID

London - Manchester-United-Coach Sir Alex Ferguson muss die nächsten beiden Premier-League-Spiele seiner Mannschaft von der Tribüne aus verfolgen.

Wegen seiner verbalen Attacken gegen Schiedsrichter Mark Clattenburg bei der 0:1-Niederlage gegen die Bolton Wanderers entschied der englische Verband (FA), den Trainer aus der Coaching-Zone am Spielfeldrand zu verbannen.

Ferguson hatte sich im Stadiontunnel beim Referee nach eigenen Angaben über die zu harte Gangart der Bolton Wanderers beschwert. Deshalb hatte ihn der Schiedsrichter schon zur Halbzeit der Partie auf die Tribüne geschickt. Dort muss der Erfolgscoach nun auch am 29. Dezember (Auswärtsspiel bei West Ham) und am Neujahrstag (Heimspiel gegen Birmingham City) Platz nehmen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung