Cookie-Einstellungen
Fussball

UEFA plant offenbar neues Mini-Turnier im Sommer

Von Christian Guinin
UEFA

Die UEFA plant zur Saison 2024/25 offenbar die Einführung eines sommerlichen Mini-Turniers. Das berichtet die französische L'Equipe.

Dem Bericht zufolge soll der jeweils amtierende Champions-League-Sieger zusammen mit drei anderen starken Mannschaften, welche nach dem Klub-Koeffizienten ausgewählt werden, Mitte August ein Mini-Turnier in den USA austragen. Nach zwei Halbfinalspielen und einem Finale stünde ein Sieger fest. Zudem soll es noch ein Spiel um Platz drei geben.

Gegenüber der dpa bestätigte die UEFA, dass die Pläne bereits vom Komitee für Vereinswettbewerbe diskutiert worden ist. Eine Entscheidung über das genaue Format gebe es aber noch nicht.

Erste kritische Stimmen gibt es dennoch bereits. "Wie soll man den ohnehin schon irrsinnigen internationalen Kalender entlasten, wenn nicht durch einen zusätzlichen Wettbewerb? Man hätte darauf kommen müssen. Man musste es wagen. Und die UEFA hat es getan", schrieb die Vereinigung der Profifußballer in Frankreich (UNFP) auf Instagram.

Erst in der vergangenen Saison hatte die UEFA mit der Conference League neben der Champions- und Europa League einen dritten Europa-Cup eingeführt. Die Gefahr, dass durch das Turnier der ohnehin schon vollgestopfte Kalender zu kollabieren droht, sieht der europäische Verband jedoch nicht.

"Die UEFA wird versuchen, die Befürchtungen zu zerstreuen, dass dadurch mehr Spiele in den überfüllten Terminkalender aufgenommen würden", sagte UEFA-Präsident Alexander Ceferin.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung