Cookie-Einstellungen
Fussball

Carlos Tevez beendet seine Karriere: "Weil ich meinen größten Fan verloren habe"

Von Tim Ursinus
Der einstige Weltklasse-Stürmer Carlos Tevez hat seine Karriere im alter von 38 Jahre beendet.

Der einstige Weltklasse-Stürmer Carlos Tevez hat seine Karriere im Alter von 38 Jahre beendet. Nach seinem Abschied von den Boca Juniors im Juli 2021 hatte er das Ende seiner Laufzeit noch nicht offiziell bestätigt.

"Ich bin im Ruhestand, definitiv", sagte der 38-Jährige in der TV-Sendung "Animales Sueltos" auf dem Sender America TV. "Ich hatte Angebote von vielen Seiten, aber als Spieler habe ich alles gegeben, was ich in meinem Herzen hatte. Deswegen bin ich mehr als zufrieden."

Auch aus den USA habe es ein lukratives Angebot gegeben. "Aber das wars, ich habe alles gegeben", erklärte er. Vor allem der Tod seines Vaters habe bei seiner Entscheidung eine Rolle gespielt. "Ich habe aufgehört zu spielen, weil ich meinen größten Fan verloren habe", sagte Tevez.

Segundo Raimundo, der den ehemaligen Nationalspieler Argentiniens adopiert hatte, war im vergangenen Jahr nach schwerer Krankheit verstorben. Schon während seiner Zeit bei Boca hatte dies Tevez schwer beschäftigt. "Ich bin früher um sechs Uhr aufgestanden, um zum Training zu gehen. Ich war der Erste, der ankommt, und der Letzte, der gegangen ist. Aber ich habe jetzt nicht mehr die Kraft, das zu machen", sagte er.

Der "Apache" spielte in seiner Karriere in Europa unter anderem für Manchester United, Manchester City und Juventus, 2018 war er zu seinem Jugendklub Boca Juniors zurückgekehrt. Für die Albiceleste bestritt der Stürmer 76 Länderspiele, dabei gelangen ihm 13 Treffer.

Seine erfolgreichste Zeit auf Klubebene erlebte Tevez bei den Red Devils. Mit United hatte er zweimal die englische Meisterschaft und die Champions League (2008) gewonnen.

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung