Cookie-Einstellungen
Fussball

Antonio Rüdiger äußert Kritik an Chelsea-Bossen und erklärt Abschied

Von Alex Weber
Antonio Rüdiger wechselt im Sommer aller Voraussicht nach zu Real Madrid.

In einem offenen Brief hat Antonio Rüdiger erklärt, wie schwer ihm der Abschied vom FC Chelsea fällt - aber auch Kritik am Umgang der Vereinsführung mit seiner Vertragssituation geäußert.

"Leider begannen meine Vertragsverhandlungen bereits im letzten Herbst schwierig zu werden", schreibt Rüdiger in The Players' Tribune an die Fans des FC Chelsea. "Geschäft ist Geschäft, aber wenn man von August bis Januar nichts mehr vom Verein hört, wird die Situation kompliziert. Man kann nicht über Monate mit so viel Ungewissheit bezüglich der eigenen Zukunft warten."

Als dann mehrere "große Vereine" Interesse zeigten, habe er eine Entscheidung über seine Zukunft treffen müssen. Sein ablösefreier Wechsel zu Real Madrid ist nach Informationen von SPOX und GOAL bereits perfekt.

Der 50-malige deutsche Nationalspieler betonte außerdem, wie schwer ihm der Abschied von den Blues fällt. "Ich verlasse diesen Klub schweren Herzens. Er hat mir alles bedeutet. Selbst diese Saison, mit all ihren Komplikationen, hat mir Spaß gemacht. Chelsea wird immer in meinem Herzen sein. London wird immer mein Zuhause sein"

Rüdiger: "Tuchel auf einer Stufe mit Guardiola und Klopp"

Unter Frank Lampard spielte der Innenverteidiger zwischenzeitlich kaum noch eine Rolle, nach Thomas Tuchels Ankunft blühte er aber auf und entwickelte sich zum Leistungsträger bei Chelsea.

Im Gespräch mit der Times erklärte 29-Jährige, wie sehr er Tuchel für dessen Arbeit schätzt. "Für mich ist er ein phänomenaler Trainer. Er steht auf einer Stufe mit Pep Guardiola und Jürgen Klopp", lobte Rüdiger den Trainer der Blues.

Der Verein könne in Rüdigers Augen "sehr stolz" auf seinen Coach sein, besonders in Bezug auf dessen Umgang mit der Situation des Vereins in einer schwierigen Zeit. Er selbst werde Tuchel "immer dankbar sein, weil er mir eine Chance gegeben hat, als ich schon weg vom Fenster war."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung