Cookie-Einstellungen
Fussball

Schachtar Donezk beginnt "Friedenstour" gegen Olympiakos Piräus mit Niederlage

SID
Die Mannschaft aus Donezk hat ihre Friedenstour gestartet.

Der ukrainische Klub Schachtar Donezk hat seine "Friedenstour" mit einer Niederlage begonnen. Im ersten von bislang fünf fest geplanten Benefizspielen unterlag der 13-malige ukrainische Meister am Samstag dem griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus mit 0:1.

Anstelle ihrer eigenen Namen trugen die Spieler von Donezk diejenigen der von den russischen Invasoren bombardierten Städte in der Ukraine auf ihren Trikots. Schachtar hat wegen des Krieges im Donbass bereits seit 2014 kein Spiel mehr in Donezk bestritten.

Die "Friedenstour" wird von der ukrainischen Regierung unterstützt sowie unter anderem von Weltfußballer Robert Lewandowski oder David Beckham. Das erlöste Geld soll dem ukrainischen Militär und Kriegsopfern zugute kommen. Geplant sind vorerst noch Spiele gegen die Istanbuler Klubs Besiktas und Fenerbahce sowie gegen Lechia Danzig und Hajduk Split.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung