Cookie-Einstellungen
Fussball

Europas Top-Ligen: Diese Teams können am Wochenende Meister werden

Von SPOX
Wird die Meisterschale bereits am 31. Spieltag in München in die Höhe gestemmt?

Die Fußball-Saison 2021/22 neigt sich in Europa langsam dem Ende entgegen. Am Wochenende könnte in einigen europäischen Top-Ligen der Meister bereits feststehen. Welche Teams die Meisterschaft klarmachen können, erfahrt Ihr hier bei SPOX.

Was im Sommer begann, endet größtenteils in spätestens vier Wochen. Damit ist die kräftezehrende Fußball-Saison 2021/22 in Europa gemeint. Der Großteil der Spieltage in den europäischen Top-Ligen wurde bereits absolviert. Es geht in den Endspurt und einige Mannschaften können sich vorzeitig bereits den Titel holen.

Im Folgenden zeigt Euch SPOX, welche Teams an diesem Wochenende in den europäischen Top-Ligen Meister werden können.

Europas Top-Ligen: Diese Teams können am Wochenende Meister werden

FC Bayern München/Deutschland:

In der deutschen Bundesliga dominiert bereits seit Jahren ein Verein: der FC Bayern München. Seit einer ganzen Dekade, um genau zu sein. Um den zehnten Meistertitel in Folge perfekt zu machen, brauchen die Münchner ausgerechnet gegen den Rivalen Borussia Dortmund am Samstag einen Sieg. Vier Runden vor Schluss liegt der Rekordmeister neun Punkte vor den Schwarz-Gelben. Bei einem Unentschieden wäre die Meisterschale zwar noch nicht offiziell vergeben, wegen der quasi uneinholbaren Tordifferenz wäre der FCB trotzdem so gut wie fix Meister.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3089:296072
2.Borussia Dortmund3076:433363
3.RB Leipzig3065:313454

Paris Saint-Germain/Frankreich:

Ähnlich wie der FC Bayern dominiert auch Paris Saint-Germain die französische Ligue 1. Nachdem in der vergangenen Saison der OSC Lille diese Dominanz unterbrechen konnte, kehrt der alte König in diesem Jahr aller Voraussicht nach wieder an seinen Thron zurück. Nur noch ein Punkt fehlt den Parisern, um den achten Meistertitel innerhalb von zehn Jahren zu gewinnen. Am Samstag geht es für Lionel Messi und Co. gegen Lens. Meister Lille ist weit abgeschlagen auf Rang neun.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.PSG3375:304577
2.Olympique Marseille3355:332262
3.Rennes3370:363456

Red Bull Salzburg/Österreich:

Auch in Österreich ist seit vielen Jahren ein Team den anderen weit überlegen: Red Bull Salzburg. Der bislang letzte österreichische Meister, der nicht Red Bull Salzburg hieß, war der FK Austria Wien in der Saison 2012/13. Die Karten, dass dies auch 2021/22 passiert, stehen äußerst schlecht. Die Salzburger rasen mit Höchstgeschwindigkeit auf den neunten Titel in Folge zu. Dafür müssen sie ihr Spiel am Wochenende gegen die Austria gewinnen, Verfolger Sturm Graz dürfte dabei gegen Rapid Wien nicht gewinnen. Zeit, um die Meisterschaft fix zu machen, bleibt den Salzburgern jedoch genügend, auch wenn es am Wochenende noch nicht klappen sollte.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1RB Salzburg2250:133755
2Sturm Graz2246:321437
3Wolfsberger AC2234:32237

Trabzonspor/Türkei:

In der türkischen Süper Lig steht mit Trabzonspor ein neues - nicht aus Istanbul stammendes - Gesicht an der Spitze, das seit 1983/84 endlich wieder Meister werden kann. Fünf Spiele gibt es noch zu spielen, elf Punkte trennen Trabzonspor und den Tabellenzweiten Fenerbahce. Gegen Adana Demirspor braucht Trabzonspor am Samstag ein Sieg, während Fener nicht gewinnen darf.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1Trabzonspor3360:283273
2Fenerbahçe3358:352362
3Konyaspor3356:362061

FC Porto/Portugal:

Um den amtierenden Meister Sporting Lissabon am Wochenende zu entthronen, muss der FC Porto gegen Sporting Braga gewinnen und zusätzlich auf Schützenhilfe von Boavista, das gegen Sporting spielt, hoffen.

PlatzTeamSp.SUNToreDiffPkt.
1FC Porto30264079:196082
2Sporting CP30234359:203973
3SL Benfica30214575:294667
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung