Cookie-Einstellungen
Fussball

Maskierter Mann brach offenbar in Luxus-Villa von England-Idol David Beckham ein

Von Christian Guinin
David Beckham

Ein maskierter Mann ist offenbar in die 47-Millionen-Euro-Villa von Englands Fußball-Idol David Beckham eingebrochen. Das berichtet die englische Sun.

Demnach soll der mutmaßliche Einbrecher über ein Fenster in die Villa eingestiegen sein und mehrere kleinere Gegenstände entwendet haben. Wie eine Quelle aus dem Umfeld der Beckhams der Sun jedoch mitteilte, sei nichts von größerem Wert gestohlen worden.

Abgesehen von Sohn Cruz soll zur Tatzeit niemand im Haus gewesen sein. Dieser hätte dann Vater David verständigt, welcher wiederum die Polizei rief.

Laut Londoner Polizei soll sich der Vorfall schon vor knapp einem Monat ereignet haben. "Die Polizei wurde am Dienstag, dem 1. März, um 00.37 Uhr gerufen. Der Einbruch soll am Montag, dem 28. Februar, zwischen 20.30 und 23.30 Uhr stattgefunden haben. Einige Gegenstände wurden als gestohlen gemeldet. Es wurden keine Verhaftungen vorgenommen. Die Ermittlungen dauern an", zitiert die Sun einen Mitarbeiter.

Auch in benachbarten Anwesen in Kensington soll es in der besagten Nacht Einbrüche gegeben haben. Die Familie Beckham lebt seit 2013 im Londoner Nobel-Stadtteil.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung