Cookie-Einstellungen
Fussball

Legendärer Trikottausch mit Zlatan Ibrahimovic: "Schneidet es in der Mitte durch!"

Von Chris Lugert
Zlatan Ibrahimovic spielte von März 2018 bis Januar 2020 für LA Galaxy.

Zlatan Ibrahimovic ist ein Meister der Selbstinszenierung. Selbst beim Trikottausch kann der Schwede sein Ego nicht verbergen.

Am Ball macht Zlatan Ibrahimovic kaum jemand etwas vor, doch was der Schwede ebenfalls sehr gut beherrscht, ist die Selbstinszenierung.

Legendär sind inzwischen manche Aussagen, in denen er sich als Bester der Welt tituliert. Diese Attitüde begleitete 'Ibra' auch während seiner Zeit in den USA. Zumindest berichtete nun ein ehemaliger Gegenspieler des inzwischen 40-Jährigen von einer Situation, wie sie bestens zu Ibrahimovic passt.

Von März 2018 bis Januar 2020 hatte Ibrahimovic für Los Angeles Galaxy gespielt und war zu dieser Zeit die unumstrittene Hauptattraktion der Major League Soccer. Kein Wunder, dass sich die Spieler der Gegner reihenweise um das Trikot des Superstars bemühten. So auch die beiden Argentinier Diego Valeri und Sebastian Blanco. Nach einem Match zwischen ihren Portland Timbers und Ibras Galaxy baten die beiden ihn um einen Trikottausch.

"Wir haben ihm nach einem Spiel unsere beiden Trikots gegeben", erinnerte sich Valeri im Gespräch mit TNT Sports. Eigentlich hätten sie dann auch gerne zwei Trikots von Ibra gehabt, doch dessen Reaktion war eine ganz andere. "Er hat uns nur eines gegeben und sagte, wir sollen es in der Mitte durchschneiden, 'denn meines ist wertvoller als eures'", sagte Valeri.

Valeri über Ibrahimovic: "Er hat uns getötet"

In dem Moment war Ibrahimovic aber wohl auch schlecht gelaunt. "Er war über das Spiel verärgert und er hat uns dann noch eines zugeschickt", erklärte der Argentinier, für den die Spiele gegen Ibrahimovic etwas ganz Besonderes gewesen seien. "Es war spektakulär, auf Zlatan zu treffen. Als wir das erste Mal gegeneinander gespielt haben, hat er uns getötet. Er hat alle Chancen kreiert und zwei Tore geschossen", blickte Valeri zurück.

Doch die Revanche sollte den Timbers gelingen. "Im zweiten dann, bei uns zu Hause, haben wir ein richtig gutes Spiel gemacht und viermal getroffen. Er war sehr verärgert!", sagte Valeri, für den Ibrahimovic eine Ausnahmeerscheinung in der MLS war. "Es war imposant, wie er gelaufen ist, gespielt hat oder wenn er einfach nur auf dem Platz stand. Er hat einen großen Unterschied in der MLS gemacht. Er konnte Dinge aufgrund seiner Physis, seine Fähigkeiten waren verblüffend. Es war toll, sich mit ihm zu messen", schilderte Valeri.

Während seiner zwei Jahre in Los Angeles bestritt Ibrahimovic 58 Spiele für Galaxy und erzielte 53 Tore. Zum Titelgewinn in der MLS sollte es aber nicht reichen. In seiner ersten Saison verpasste Galaxy die Playoffs, im zweiten Jahr war im Conference-Halbfinale gegen Stadtrivale Los Angeles FC Endstation. Kurz nach Jahresbeginn 2020 wechselte Ibrahimovic dann noch einmal zurück zur AC Mailand und zeigt seither, dass auch in hohem Alter in einer europäischen Top-Liga noch Spitzenleistungen möglich sind.

Sein aktueller Vertrag bei Milan läuft am Saisonende aus, ob er noch einmal verlängert, ist unklar. Sicher ist jedoch: Auf weitere skurrile Geschichten und Aussagen dürfte sich die Fußball-Welt auf jeden Fall freuen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung