Cookie-Einstellungen

Der irre Winter 17/18: Das teuerste Missverständnis der Geschichte?

 
Im Winter 17/18 wechselten mehrere Spieler für etliche Millionen die Vereinsfarben, darunter auch Pierre-Emerick Aubameyang, der an diesem Samstag 33 wird. Nicht alle Deals waren Volltreffer. SPOX zeigt das Ranking der 15 Top-Transfers des irren Winters.
© getty
Im Winter 17/18 wechselten mehrere Spieler für etliche Millionen die Vereinsfarben, darunter auch Pierre-Emerick Aubameyang, der an diesem Samstag 33 wird. Nicht alle Deals waren Volltreffer. SPOX zeigt das Ranking der 15 Top-Transfers des irren Winters.
Platz 15 – ALEXIS SANCHEZ (für 34 Millionen Euro vom FC Arsenal zu Manchester United): Note 5,5 | Kam im Tauschgeschäft für Henrikh Mkhitaryan zu den Red Devils, blieb in Manchester aber weit hinter den Erwartungen zurück.
© getty
Platz 15 – ALEXIS SANCHEZ (für 34 Millionen Euro vom FC Arsenal zu Manchester United): Note 5,5 | Kam im Tauschgeschäft für Henrikh Mkhitaryan zu den Red Devils, blieb in Manchester aber weit hinter den Erwartungen zurück.
Erzielte in 45 Einsätzen für United magere fünf Tore, bereits nach einem Jahr wurde das beiderseitige Missverständnis wieder aufgelöst. Wechselte zunächst auf Leihbasis zu Inter Mailand, 2020 folgte dann die feste Verpflichtung.
© getty
Erzielte in 45 Einsätzen für United magere fünf Tore, bereits nach einem Jahr wurde das beiderseitige Missverständnis wieder aufgelöst. Wechselte zunächst auf Leihbasis zu Inter Mailand, 2020 folgte dann die feste Verpflichtung.
Platz 13 – ARDA TURAN (per Leihe vom FC Barcelona zu Istanbul Basaksehir): Note 5 | Spielte sich mit starken Vorstellungen bei Atletico Madrid in den Fokus vieler europäischer Topklubs, letztlich erhielt Barcelona den Zuschlag.
© getty
Platz 13 – ARDA TURAN (per Leihe vom FC Barcelona zu Istanbul Basaksehir): Note 5 | Spielte sich mit starken Vorstellungen bei Atletico Madrid in den Fokus vieler europäischer Topklubs, letztlich erhielt Barcelona den Zuschlag.
Dort aber kam Turan niemals richtig an. Anstatt mit Leistungen machte er mehr mit Skandalen von sich reden. So auch bei seiner Leihe zu Basaksehir, als er nach einer tätlichen Attacke auf einen Schiedsrichter für 16 Spiele gesperrt wurde.
© getty
Dort aber kam Turan niemals richtig an. Anstatt mit Leistungen machte er mehr mit Skandalen von sich reden. So auch bei seiner Leihe zu Basaksehir, als er nach einer tätlichen Attacke auf einen Schiedsrichter für 16 Spiele gesperrt wurde.
Platz 13 – PHILIPPE COUTINHO (für 135 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Barcelona): Note 5 | Das vielleicht teuerste Missverständnis der Fußball-Geschichte. Kam mit großen Erwartungen aus England, erfüllte diese aber nie.
© getty
Platz 13 – PHILIPPE COUTINHO (für 135 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Barcelona): Note 5 | Das vielleicht teuerste Missverständnis der Fußball-Geschichte. Kam mit großen Erwartungen aus England, erfüllte diese aber nie.
Daran änderte auch eine einjährige Leihe zum FC Bayern nichts, bei der er zum Teil an frühere Zeiten anknüpfen und das Triple holen konnte. Wurde im Winter 2022 an Aston Villa verliehen. Für 20 Mio. Euro verpflichteten die Engländer Coutinho fest.
© getty
Daran änderte auch eine einjährige Leihe zum FC Bayern nichts, bei der er zum Teil an frühere Zeiten anknüpfen und das Triple holen konnte. Wurde im Winter 2022 an Aston Villa verliehen. Für 20 Mio. Euro verpflichteten die Engländer Coutinho fest.
Platz 10 – ROSS BARKLEY (für 16,8 Millionen Euro vom FC Everton zum FC Chelsea): Note 4,5 | Sollte als großes Talent den Chelsea-Umbruch vorantreiben und kam anfangs auch auf seine Einsätze, fiel aber schließlich dem Kaufrausch der Blues 2020 zum Opfer.
© getty
Platz 10 – ROSS BARKLEY (für 16,8 Millionen Euro vom FC Everton zum FC Chelsea): Note 4,5 | Sollte als großes Talent den Chelsea-Umbruch vorantreiben und kam anfangs auch auf seine Einsätze, fiel aber schließlich dem Kaufrausch der Blues 2020 zum Opfer.
Auch durch die Verpflichtung von Leverkusens Kai Havertz verlor der Engländer seinen Stammplatz im Mittelfeld. Ist heute noch bei den Blues, spielte nach Rückkehr von seiner Leihe zu Aston Villa 2020/21 in dieser Saison aber kaum noch eine Rolle.
© getty
Auch durch die Verpflichtung von Leverkusens Kai Havertz verlor der Engländer seinen Stammplatz im Mittelfeld. Ist heute noch bei den Blues, spielte nach Rückkehr von seiner Leihe zu Aston Villa 2020/21 in dieser Saison aber kaum noch eine Rolle.
Platz 10 – HENRIKH MKHITARYAN (für 34 Millionen Euro von Manchester United zum FC Arsenal): Note 4,5 | Hatte zuvor bei Manchester United schon Probleme, sich an die Spielweise in der Premier League anzupassen.
© getty
Platz 10 – HENRIKH MKHITARYAN (für 34 Millionen Euro von Manchester United zum FC Arsenal): Note 4,5 | Hatte zuvor bei Manchester United schon Probleme, sich an die Spielweise in der Premier League anzupassen.
Bei Arsenal sollte es der Armenier schließlich nur ein Jahr aushalten. In 59 Spielen für die Gunners gelangen dem Mittelfeldspieler, der beim BVB zuvor so stark aufgespielt hatte, nur neun Tore. Seit 2019 bei der AS Roma.
© getty
Bei Arsenal sollte es der Armenier schließlich nur ein Jahr aushalten. In 59 Spielen für die Gunners gelangen dem Mittelfeldspieler, der beim BVB zuvor so stark aufgespielt hatte, nur neun Tore. Seit 2019 bei der AS Roma.
Platz 10 – DIEGO COSTA (für 60 Millionen Euro vom FC Chelsea zu Atletico Madrid): Note 4,5 | Es sollte die Heimkehr eines weiteren verlorenen Sohnes werden, insgesamt stellte sich die 3,5-jährige Partnerschaft aber als Flop heraus.
© getty
Platz 10 – DIEGO COSTA (für 60 Millionen Euro vom FC Chelsea zu Atletico Madrid): Note 4,5 | Es sollte die Heimkehr eines weiteren verlorenen Sohnes werden, insgesamt stellte sich die 3,5-jährige Partnerschaft aber als Flop heraus.
Costa fiel eher durch Fouls und Sperren als durch Treffer auf. In LaLiga erzielte der zuvor so treffsichere Angreifer in drei Saisons magere zwölf Tore, Anfang 2021 zog Atletico dann die Reißleine und löste den Vertrag auf.
© getty
Costa fiel eher durch Fouls und Sperren als durch Treffer auf. In LaLiga erzielte der zuvor so treffsichere Angreifer in drei Saisons magere zwölf Tore, Anfang 2021 zog Atletico dann die Reißleine und löste den Vertrag auf.
Platz 9 – OLIVIER GIROUD (für 17 Millionen Euro vom FC Arsenal zum FC Chelsea): Note: 4 | Hatte bei seinem Wechsel zum FC Chelsea seinen Schaffens-Zenit schon überschritten, für die Blues erzielte er trotzdem noch ein paar wichtige Tore.
© getty
Platz 9 – OLIVIER GIROUD (für 17 Millionen Euro vom FC Arsenal zum FC Chelsea): Note: 4 | Hatte bei seinem Wechsel zum FC Chelsea seinen Schaffens-Zenit schon überschritten, für die Blues erzielte er trotzdem noch ein paar wichtige Tore.
Spätestens nach der Übernahme durch Thomas Tuchel verminderten sich die Einsatzzeiten des Franzosen drastisch. Zog 2021 als Reaktion auf die Lukaku-Verpflichtung zu Milan weiter - und trug dort immerhin elf Tore zum Titelgewinn in der Serie A bei.
© getty
Spätestens nach der Übernahme durch Thomas Tuchel verminderten sich die Einsatzzeiten des Franzosen drastisch. Zog 2021 als Reaktion auf die Lukaku-Verpflichtung zu Milan weiter - und trug dort immerhin elf Tore zum Titelgewinn in der Serie A bei.
Winter-Transferfenster, 17/18, Top-Transfers, Wechsel, Ranking
© getty
Der Brasilianer hat ein angeborenes Talent, in wichtigen Spielen seine Tore zu machen, abgesehen davon ist seine Ausbeute von 38 Treffern in 201 Einsätzen für die Spurs mehr als dürftig. Trotzdem bestritt er in der abgelaufenen Saison 45 Pflichtspiele.
© getty
Der Brasilianer hat ein angeborenes Talent, in wichtigen Spielen seine Tore zu machen, abgesehen davon ist seine Ausbeute von 38 Treffern in 201 Einsätzen für die Spurs mehr als dürftig. Trotzdem bestritt er in der abgelaufenen Saison 45 Pflichtspiele.
Platz 6 – YANNICK CARRASCO (für 30 Millionen Euro von Atletico Madrid zu DL Yifang): Note 3 | Auch der Belgier ließ sich die paar Extra-Millionen für sein zweijähriges Engagement in China nicht entgehen.
© getty
Platz 6 – YANNICK CARRASCO (für 30 Millionen Euro von Atletico Madrid zu DL Yifang): Note 3 | Auch der Belgier ließ sich die paar Extra-Millionen für sein zweijähriges Engagement in China nicht entgehen.
Im Reich der Mitte kickte er zwar leistungstechnisch außer Konkurrenz, dennoch verhalf er seinem Klub mit 24 Toren und 17 Vorlagen in 52 Spielen zweimal in Folge zum Klassenerhalt. Seit Januar 2020 wieder bei Atletico.
© getty
Im Reich der Mitte kickte er zwar leistungstechnisch außer Konkurrenz, dennoch verhalf er seinem Klub mit 24 Toren und 17 Vorlagen in 52 Spielen zweimal in Folge zum Klassenerhalt. Seit Januar 2020 wieder bei Atletico.
Platz 6 – SANDRO WAGNER (für 13 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim zum FC Bayern): Note 3 | Erfüllte sich mit seiner Rückkehr nach München einen Kindheitstraum. War für den gesetzten Lewandowski dabei ein mehr als zuverlässiger Backup.
© getty
Platz 6 – SANDRO WAGNER (für 13 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim zum FC Bayern): Note 3 | Erfüllte sich mit seiner Rückkehr nach München einen Kindheitstraum. War für den gesetzten Lewandowski dabei ein mehr als zuverlässiger Backup.
War eigentlich immer da, wenn er gebraucht wurde. Seine 14 Torbeteiligungen in 38 Einsätzen für die Münchner sind für einen Joker-Stürmer ordentlich. Folgte ein Jahr später dem Lockruf aus China. Jetzt Coach in Unterhaching.
© getty
War eigentlich immer da, wenn er gebraucht wurde. Seine 14 Torbeteiligungen in 38 Einsätzen für die Münchner sind für einen Joker-Stürmer ordentlich. Folgte ein Jahr später dem Lockruf aus China. Jetzt Coach in Unterhaching.
Platz 3 – MICHY BATSHUAYI (per Leihe für 1,5 Millionen Euro vom FC Chelsea zu Borussia Dortmund): Note 2,5 | War insgesamt nur ein halbes Jahr in Dortmund, seine Quote kann sich für die läppische Leihgebühr allerdings mehr als sehen lassen.
© getty
Platz 3 – MICHY BATSHUAYI (per Leihe für 1,5 Millionen Euro vom FC Chelsea zu Borussia Dortmund): Note 2,5 | War insgesamt nur ein halbes Jahr in Dortmund, seine Quote kann sich für die läppische Leihgebühr allerdings mehr als sehen lassen.
Gleich in seinem ersten Spiel markierte er gegen den 1. FC Köln einen Doppelpack, insgesamt sollten es im BVB-Dress zehn Torbeteiligungen in 14 Spielen werden. Im Sommer musste er dennoch zurück zum FC Chelsea.
© getty
Gleich in seinem ersten Spiel markierte er gegen den 1. FC Köln einen Doppelpack, insgesamt sollten es im BVB-Dress zehn Torbeteiligungen in 14 Spielen werden. Im Sommer musste er dennoch zurück zum FC Chelsea.
Platz 3 – PIERRE-EMERICK AUBAMEYANG (für 63,75 Millionen Euro von Borussia Dortmund zum FC Arsenal): Note 2,5 | Kam mit großen Vorschusslorbeeren aus Dortmund, wo er seinen Abschied erzwang, und konnte die Erwartungen an ihn auch weitestgehend erfüllen.
© getty
Platz 3 – PIERRE-EMERICK AUBAMEYANG (für 63,75 Millionen Euro von Borussia Dortmund zum FC Arsenal): Note 2,5 | Kam mit großen Vorschusslorbeeren aus Dortmund, wo er seinen Abschied erzwang, und konnte die Erwartungen an ihn auch weitestgehend erfüllen.
90 Buden in 162 Einsätzen für die Gunners ist eine ordentliche Quote, hinzu kommen 21 Torvorlagen. Dennoch endete seine Zeit unrühmlich mit dem Entzug der Kapitänsbinde und einer Suspendierung. Wechselte im Februar 2022 ablösefrei zum FC Barcelona.
© getty

90 Buden in 162 Einsätzen für die Gunners ist eine ordentliche Quote, hinzu kommen 21 Torvorlagen. Dennoch endete seine Zeit unrühmlich mit dem Entzug der Kapitänsbinde und einer Suspendierung. Wechselte im Winter 2020 ablösefrei zum FC Barcelona.

Platz 3 – MANUEL AKANJI (für 21,5 Millionen Euro vom FC Basel zu Borussia Dortmund): Note: 2,5 | Durchlief immer wieder kleinere Schwächephasen bei den Schwarz-Gelben, unterm Strich aber eine mehr als ordentliche Verpflichtung für den BVB.
© getty
Platz 3 – MANUEL AKANJI (für 21,5 Millionen Euro vom FC Basel zu Borussia Dortmund): Note: 2,5 | Durchlief immer wieder kleinere Schwächephasen bei den Schwarz-Gelben, unterm Strich aber eine mehr als ordentliche Verpflichtung für den BVB.
Stand bisher 148-mal für den BVB (vier Tore) auf dem Platz und bestritt auch in der abgelaufenen Saison 36 Spiele. Steht nach den Verpflichtungen von Niklas Süle und Nico Schlotterbeck aber vor dem Abschied. Sein Vertrag läuft noch bis 2023.
© getty
Stand bisher 148-mal für den BVB (vier Tore) auf dem Platz und bestritt auch in der abgelaufenen Saison 36 Spiele. Steht nach den Verpflichtungen von Niklas Süle und Nico Schlotterbeck aber vor dem Abschied. Sein Vertrag läuft noch bis 2023.
Platz 2 – AYMERIC LAPORTE (für 65 Millionen Euro von Athletic Bilbao zu Manchester City): Note 2 | Stopfte das Loch in der ewigen City-Problemzone Innenverteidigung und bildete zusammen mit John Stones lange das beste PL-Abwehrduo.
© getty
Platz 2 – AYMERIC LAPORTE (für 65 Millionen Euro von Athletic Bilbao zu Manchester City): Note 2 | Stopfte das Loch in der ewigen City-Problemzone Innenverteidigung und bildete zusammen mit John Stones lange das beste PL-Abwehrduo.
Auch heute gehört der Franzose noch zum festen Bestandteil der ersten Elf von Coach Pep Guardiola. In der abgelaufenen Spielzeit stand er in 44 Pflichtspielen auf dem Rasen.
© getty
Auch heute gehört der Franzose noch zum festen Bestandteil der ersten Elf von Coach Pep Guardiola. In der abgelaufenen Spielzeit stand er in 44 Pflichtspielen auf dem Rasen.
Platz 1 – VIRGIL VAN DIJK (für 84,65 Millionen Euro vom FC Southampton zum FC Liverpool): Note 1,5 | War zum damaligen Zeitpunkt der teuerste Verteidiger der Welt, zahlte diese Summe den Reds aber unzählige Male zurück.
© getty
Platz 1 – VIRGIL VAN DIJK (für 84,65 Millionen Euro vom FC Southampton zum FC Liverpool): Note 1,5 | War zum damaligen Zeitpunkt der teuerste Verteidiger der Welt, zahlte diese Summe den Reds aber unzählige Male zurück.
Wurde in der CL-Sieg-Saison 2019 hinter Lionel Messi Zweiter bei der Wahl zum Weltfußballer. Minimale Abzüge gibt's lediglich aufgrund der Verletzungsanfälligkeit des Niederländers, durch die er bereits so manche Partie verpasste.
© getty
Wurde in der CL-Sieg-Saison 2019 hinter Lionel Messi Zweiter bei der Wahl zum Weltfußballer. Minimale Abzüge gibt's lediglich aufgrund der Verletzungsanfälligkeit des Niederländers, durch die er bereits so manche Partie verpasste.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung