Cookie-Einstellungen
Fussball

Rekordniederlage gegen Deutschland, Spieler per Anzeige gesucht: San Marino und Anguilla - die schlechtesten Nationalteams im Vergleich

Von Alexander Weber
San Marino belegt den letzten Platz der FIFA-Weltrangliste.

San Marino und Anguilla verlieren so gut wie jedes Spiel, das sie bestreiten und haben noch nie an einem der großen Turniere teilgenommen. Ein Vergleich der zwei Nationalmannschaften, die auf der FIFA-Weltrangliste die letzten beiden Plätze belegen.

Seit Oktober belegt San Marino den 210. und damit letzten Platz der FIFA-Weltrangliste. Die Fußballer vom europäischen Zwergstaat übernahmen die Rote Laterne dabei von Anguilla. Die Kicker aus der Karibik mussten dafür nicht mal was machen: Sie profitierten davon, dass sie ihr ihre letzte Niederlage, was gleichzeitig auch das letzte Spiel war, im Juni erlitten - ein 0:13 gegen Panama.

San Marino verlor seitdem in der europäischen WM-Quali mittlerweile sieben weitere Spiele, zuletzt 0:10 gegen England. In der FIFA-Weltrangliste hat San Marino nun 782,71 Punkte, Anguilla hat 792,34. Die Britischen Jungferninseln auf Platz 208 wirken mit 812,94 Zählern schon fast einteilt. Zum Vergleich: Deutschland als Zwölfter im Oktoberranking hat 1642,47 Punkte, der Weltranglistenerste Belgien kommt auf 1832,33 Zähler.

Die in Italien gelegene Republik San Marino ist seit 1990 Mitglied bei der UEFA und FIFA und hat seitdem 182 Spiele bestritten. 175-mal ging man dabei als Verlierer vom Platz, sechsmal gab es ein Remis und nur einen einzigen Sieg kann man bis heute verbuchen: Ein 1:0 gegen Liechtenstein bei einem Testspiel im Jahr 2004 - bis dato größter Erfolg der San Marinesen.

Anguilla ist seit 1996 Mitglied der CONCACAF und FIFA und hat eine etwas bessere Bilanz als San Marino: Von den insgesamt 43 Spielen verlor die Mannschaft aus der Karibik 37. Dazu kommen drei Unentschieden und drei Siege. Der letzte liegt mittlerweile aber auch schon eine Weile zurück. 2010 besiegte man die Auswahl des französischen Überseegebiets Saint Martin bei der Karibikmeisterschaft mit 2:1.

FIFA-Weltrangliste: Anguilla suchte Spieler per Zeitungsanzeige

Anguilla hat nur 14.000 Einwohner und elf Teams in der höchsten heimischen Spielklasse. Tatsächlich gibt es so wenige qualifizierte Fußballspieler, dass Trainer Stern John vor einigen Monaten eine Anzeige schaltete, um vor den letzten Quali-Spielen der WM 2022 neue Spieler zu finden: "Gesucht werden enthusiastische und wettbewerbsfähige Spieler, die Anguilla bei der Qualifikation für Katar 2022 vertreten wollen. Die Spieler müssen zwischen 15 und 35 Jahre alt sein, regelmäßig an Wettkämpfen teilnehmen und mindestens einen Eltern- oder Großelternteil mit anguillanischer Staatsbürgerschaft haben", stand in der Anzeige des Trainers.

Zumindest dieses Problem haben die San Marinesen nicht: Von den 33.000 Einwohnern der Republik sind immerhin 1500 als Fußballspieler registriert und es gibt 16 Fußballvereine. Torwart Elia Benedettini und Mittelstürmer Nicola Nanni sind Profis in der italienischen dritten Liga.

FIFA 22: Anguillas Bester hat Stärke 54

Ein Blick auf die beiden Nationalmannschaften beim Videospiel FIFA 22 ist ebenfalls relativ ernüchternd. Der beste Spieler San Marinos ist Filippo Berardi und hat eine Bewertung von 64 Overall. Er kommt aus der Jugend vom FC Turin und spielt momentan bei Ancona in der Serie C, fällt wegen eines Kreuzbandrisses aber momentan aus.

Bei den Anguillanern ist Germain Hughes mit 54 Overall bester FIFA-Spieler. Der Innenverteidiger steht beim heimischen Klub Roaring Lions unter Vertrag, wie auch einige seiner Kollegen aus der Nationalmannschaft.

San Marino: Höchste Niederlage gegen Deutschland

Die höchste Niederlage, die Anguilla in seiner Geschichte einstecken musste, war 2019 beim Freundschaftsspiel gegen Trinidad und Tobago. 0:15 hieß es am Ende der Partie, die vor 300 Zuschauern bei den Gegnern der Anguillanern gespielt wurde.

Die höchste Niederlage San Marinos fiel ähnlich hoch aus: 2006 trat San Marino bei der EM-Qualifikation gegen Deutschland an und verlor mit 0:13 beim zweiten Pflichtspiel der Deutschen unter Joachim Löw. Beim Rückspiel verlor man dann immerhin nur noch mit 0:6. Für das DFB-Team ist der 13:0-Erfolg bis heute der höchste Pflichtspielsieg der Geschichte.

San Marino mit Weltrekord gegen England

Am Dienstag verlor San Marino bei der WM-Qualifikation mit 0:10 gegen England. Doch neben dem Sieg über Liechtenstein, konnte San Marino gegen die Engländer das größte Highlight seiner Länderspielgeschichte produzieren. 1993 traf San Marino nach nur acht Sekunden gegen die Three Lions und ging mit 1:0 in Führung. Das Spiel ging am Ende zwar mit 1:7 verloren, doch San Marino hielt den Rekord für das schnellste Tor in der Geschichte der WM ganze 22 Jahre, bevor Christian Benteke 2017 gerade mal 3 Millisekunden früher traf.

Anguilla hat genau wie San Marino keine Chance mehr auf das Erreichen der WM in Katar. Das offizielle Motto Anguillas ist übrigens "Wenn jeder sich anstrengt haben alle Erfolg", doch das hat sich bisher noch nicht auf den Fußball übertragen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung