Cookie-Einstellungen
Fussball

League Cup: Chelsea und Tottenham zittern sich ins Achtelfinale - Manchester United ausgeschieden

Von SPOX/SID

Teammanager Thomas Tuchel und der FC Chelsea haben sich ins Achtelfinale des League Cup gezittert. Manchester United ist ohne Cristiano Ronaldo in der dritten Runde ausgeschieden.

Die Londoner siegten mit 4:3 (1:1, 0:0) im Elfmeterschießen gegen Premier-League-Konkurrent Aston Villa. Nationalspieler Timo Werner hatte die Blues mit seinem ersten Saisontreffer in Führung gebracht (54.), Cameron Archer aber wenig später (64.) ausgeglichen. Der englische Nationalspieler Reece James versenkte den entscheidenden Elfmeter.

Werner trat beim Elfmeterschießen nicht an. "Ich hatte Schmerzen in der Wade, konnte aber nicht mehr runter", sagte er nach dem Spiel. Tuchel hatte bereits in der 76. Minute den dritten der im League Cup zugelassenen drei Wechsel durchgeführt. "Wenn man fitte Spieler auf dem Platz hat, ist es besser, dass sie schießen, als ich."

Die Red Devils unterlagen mit dem Ex-Dortmunder Jadon Sancho in der Startelf West Ham United 0:1 (0:1). Das goldene Tor für die Hammers markierte Manuel Lanzini in der 9. Minute.

Wie Chelsea im Elfmeterschießen setzte sich auch Tottenham Hotspur bei den Wolverhampton Wanderers durch. Tanguy Ndombele (14.) und Harry Kane (23.) hatten die Spurs in Führung geschossen, ehe Leander Dendoncker (38.) und Daniel Podence (58.) zum 2:2 (1:2) zum Ausgleich trafen.

Problemlos in die nächste Runde marschierten unterdessen der FC Arsenal (3:0 gegen den AFC Wimbledon) und Leicester City (2:0 beim FC Millwall).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung