Cookie-Einstellungen
Fussball

Cristiano Ronaldo übte Torjubel: Ex-Bayern-Boss Rummenigge mit verrückter CR7-Anekdote

Von Jonas Rütten
Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München Karl-Heinz Rummenigge hat eine kuriose Anekdote über ein Treffen mit Cristiano Ronaldo in Turin erzählt.

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München Karl-Heinz Rummenigge hat eine kuriose Anekdote über ein Treffen mit Cristiano Ronaldo in Turin erzählt. Dabei ging es um den berühmten Torjubel von CR7.

"Ich kann mich an eine Szene noch ganz genau erinnern", sagte Rummenigge nach dem 3:0-Sieg der Bayern zum Champions-League-Auftakt beim FC Barcelona bei Bild live: "Ich war in Turin, weil Juventus dort ein neues Sportzentrum eröffnet. Der Präsident (Andrea Agnelli, Anm. d. Red.) hat mir da alles gezeigt, hat eine Tür geöffnet und dann stand Ronaldo so da", führte der ehemalige Bayern-Boss aus und hob mehrfach jubelnd die Arme über den Kopf.

"Was machst du da?!", habe er den heute 36-Jährigen dann gefragt und folgende Antwort erhalten: "Ich übe für meinen nächsten Torjubel." Für gewöhnlich zelebriert der Portugiese seine Treffer mit einem Sprung samt 180-Grad-Drehung und einem lauten "Si"-Schrei.

Abgesehen von dieser kuriosen Begegnung adelte Rummenigge CR7. "Der Bursche ist ein Phänomen. Der hat einen Oberkörper wie Adonis", sagte der 65-Jährige: "Lange Zeit hatte man den Eindruck, er ist den Leuten nicht sympathisch. Die Europameisterschaft 2016 war ein absoluter Dreh ins Positive. Das hat er auch verdient. Er ist ein toller Spieler, eine absolute Tormaschine - ähnlich wie Robert Lewandowski - und das sind Spieler, die die Fans verzücken."

Rummenigge sei außerdem davon überzeugt, dass Ronaldo trotz seines gehobenen Alters auch weiterhin noch auf Top-Niveau agieren könne. "Er spielt seit 20 Jahren auf dem höchsten Level, er ist ein körperliches Phänomen, das darf man nicht vergessen."

Dass Ronaldo nach wie vor eine Verstärkung für jede Mannschaft ist, stellte der Superstar bereits kurz nach seinem Wechsel von Juventus Turin zurück zu Manchester United unter Beweis. In seinen ersten zwei Pflichtspielen für die Red Devils, für die er bereits zwischen 2003 und 2009 auf Torejagd gegangen war, erzielte CR7 drei Treffer.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung