Cookie-Einstellungen
Fussball

Ajax-Neuzugang Berghuis erhält 19 Seiten an Hassnachrichten und Morddrohungen

Von Jonas Rütten
Nach seinem Wechsel von Feyenoord Rotterdam zum Erzrivalen Ajax hat Steven Berghuis (29) die Polizei kontaktieren müssen und Anzeige erstattet.

Nach seinem Wechsel von Feyenoord Rotterdam zum Erzrivalen Ajax hat Steven Berghuis (29) die Polizei kontaktieren müssen und Anzeige erstattet. Der Grund: Wütende Feyenoord-Fans schickten dem niederländischen Nationalspieler zahlreiche Hassnachrichten - darunter auch Morddrohungen.

Wie De Telegraaf berichtet, habe Berghuis der Polizei in Amsterdam insgesamt 19 Seiten an Hassbotschaften, Todeswünschen und schlimmen Beleidigungen übergeben.

Berghuis war 2016 vom FC Watford zu Feyenoord gewechselt und entwickelte sich binnen vier Jahren zum absoluten Leistungsträger und lief seit 2019 sogar als Kapitän auf. In 199 Pflichtspielen erzielte der Rechtsaußen 87 Tore und bereitete außerdem 64 Treffer vor.

Im Sommer klopfte Rekordmeister Ajax an und schnappte dem Erzrivalen aus Rotterdam seinen Anführer für lediglich rund fünf Millionen Euro weg. Ajax und Feyenoord verbindet seit jeher eine Feindschaft, die vergleichbar mit dem Revierderby in Deutschland zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund ist.

In den Niederlanden trägt das Aufeinandertreffen zwischen Ajax und Feyenoord den Namen "De Klassieker". Die nächste Begegnung steigt am 19. Dezember - ausgerechnet an Berghuis' 30. Geburtstag. Daran orientierten sich nach Angaben des Telegraaf auch die Drohungen der Feyenoord-Fans.

Ajax-Neuzugang Berghuis bedroht: "Du wirst an deinem Geburtstag sterben!"

Diese ließen dem Offensivspieler unter anderem folgende Nachrichten zukommen, die die niederländische Tageszeitung veröffentlichte: "Feuerwerkskörper werden in deinem Gesicht explodieren am 19.." "Du wirst nicht bis zum 19. leben." "Du wirst an deinem Geburtstag sterben." "Wir wissen, wo du wohnst."

Ajax-Geschäftsführer Edwin van der Sar verurteilte die Attacken auf Berghuis aufs Schärfste. "Es sind Grenzen absolut übertreten worden", schimpfte die niederländische Torhüter-Legende.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung