Cookie-Einstellungen
Fussball

Corona-Chaos bei River Plate: 20 Spieler positiv getestet - Mittelfeld-Routinier wird ins Tor beordert

Von SPOX

Beim argentinischen Traditionsklub River Plate grassiert das Coronavirus - insgesamt 20 Spieler haben sich infiziert. Die Situation zeichnet sich derart prekär, dass in der anstehenden Copa-Libertadores-Partie gegen Independiente Santa Fe (Donnerstag, 2 Uhr MEZ) ein Feldspieler als Torwart fungieren muss.

Vor der Saison hatte der südamerikanische Fußballverband CONMEBOL allen Vereinen zwar erlaubt, angesichts etwaiger Corona-Ausfälle jeweils bis zu 50 Spieler für die Copa Libertadores anzumelden. River lehnte diesen Vorschlag jedoch ab und blieb bei einem 32-Mann-Kader.

River Plate: Mittelfeldspieler wird zum Torhüter umfunktioniert

Zum Leidwesen von River-Trainer Marcelo Gallardo befinden sich alle vier nominellen Torhüter unter den Corona-Erkrankten. Gezwungenermaßen wird gegen Santa Fe daher ein Feldspieler zwischen den Pfosten stehen.

Aller Voraussicht nach wird Routinier Enzo Perez diese Rolle übernehmen. Der 35-Jährige ist eigentlich im defensiven Mittelfeld beheimatet.

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung