Cookie-Einstellungen
Fussball

Ex-Real-Star Royston Drenthe spielt Gangster in Serie: "Ich bin ein Naturtalent"

Von SPOX
Real Madrid, Royston Drenthe

Royston Drenthe, ehemaliger Spieler von Real Madrid, tritt in der niederländischen Streaming-Erfolgsserie 'Mocro Maffia' in einer Nebenrolle auf. Der 33-Jährige, der aktuell bei Racing Murcia unter Vertrag steht, verkörpert einen Drogenhändler mit dem Namen Frenkie Prof.

"Ich bin ganz ehrlich: Ich bin richtig stolz auf mich", erklärte Drenthe NOS, nachdem seine Szenen abgedreht worden waren. "Ich denke, ich habe ein ganz gutes Bild abgegeben", ergänzte er.

Drenthe beschäftigt sich nicht mit Mord an seinem Vater

An Selbstbewusstsein fehlte es Drenthe auf dem Fußballplatz nicht und auch nicht bei der Schauspielerei: "Als Junge habe ich die Schauspieler immer vergöttert. Ich hab US-Rapper wie 50 Cent in Filmen gesehen und meiner Mutter damals schon gesagt: 'Was die können, kann ich auch'", erklärte Drenthe. Ein Casting für die Rolle lehnte sein Management deshalb auch zunächst ab, aber der Fußballer selbst wollte gerne daran teilnehmen.

"Beim Casting haben sie mich gefragt, ob ich vorher schon mal geschauspielert habe, aber das war nicht der Fall. Allem Anschein nach bin ich ein Naturtalent", sagte Drenthe, der in der Serie den harten Gangster gibt, obwohl er diesen Werdegang für sich ausschließen konnte. "Meine Mutter hat mich ordentlich erzogen", erklärte er.

Einen persönlichen Bezug zu seiner Rolle hat der Flügelspieler allerdings schon: Als Royston Drenthe drei Jahre alt war, wurde sein Vater, der mit Drogen dealte, ermordet. "Ich weiß, dass er ein Mann war, der nicht auf den Mund gefallen war. Das ist ihm zum Verhängnis geworden", meinte Drenthe, der sich mit dem Tod seines Vaters ansonsten nicht beschäftigt hat. "Ich kenne die Details des Mordes nicht, absichtlich nicht", sagte er.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung