Cookie-Einstellungen
Fussball

Rafinha verlässt Griechenland nach fünf Monaten

Von SPOX
Rafinha verlässt Olympiakos Piräus.

Nach nur gut fünf Monaten hat der frühere Bundesligaprofi Rafinha sein Gastspiel in Griechenland beendet.

Der brasilianische Rechtsverteidiger einigte sich am Dienstag mit dem erneut auf klarem Meisterkurs liegenden Titelverteidiger Olympiakos Piräus auf die Auflösung seines bis Mitte 2022 unterzeichneten Vertrages.

Der 35-Jährige war erst im vergangenen August nach nur einem Jahr bei CR Flamengo und den großen Triumphen in der südamerikanischen Copa Libertadores sowie der brasilianischen Meisterschaft vom Zuckerhut ans Mittelmeer gewechselt. Seitdem bestritt er 22 Einsätze für die Griechen, mit denen er aber bei nur einem Sieg eine enttäuschende Gruppenphase in der Champions League hinlegte.

Rafinha, über dessen Rückkehr zu einem heimischen Klub nun spekuliert wird, war zwischen 2005 und 2010 für Schalke 04 und - nach einem Kurz-Gastspiel in Italien - von 2011 bis 2019 für den FC Bayern aktiv. Mit den Münchnern feierte er 2013 die Triumphe in der Champions League und bei der Klub-WM sowie sieben Meisterschaften und vier Pokalsiege.

Werbung
Werbung